Erstellt am 29. September 2013, 10:53

Früher Start für Faymann in den Wahltag. SPÖ-Chef Werner Faymann hat sich Sonntagvormittag bei seiner Stimmabgabe für die Nationalratswahl durchaus zuversichtlich gezeigt.

APA14878136 - 29092013 - WIEN - …STERREICH: SP…-Spitzenkandidat und Bundeskanzler Werner Faymann und Martina Ludwig-Faymann bei der Stimmabgabe am Sonntag, 29. September 2013, in Wien. Die …sterreicher wŠhlen heute einen neuen Nationalrat. APA-FOTO: ROLAND SCHLAGER  |  NOEN, ROLAND SCHLAGER (APA)
"Das Bauchgefühl ist in Ordnung", meinte der Bundeskanzler gegenüber Journalisten. Auf Prognosen ließ sich Faymann nicht ein. Nun sei der Wähler am Wort, er sei auf dessen Votum gespannt.


Begonnen hat der Wahltag für den Kanzler schon früh. Wie Faymann berichtete, habe er bereits um halb sechs gefrühstückt. Dafür verantwortlich war die Tochter des Kanzlers, die ihn schon im Morgengrauen aufgeweckt hatte.

Erschienen zur Stimmabgabe in Wien-Liesing war Faymann mit seiner Ehefrau Martina. In dem überaus kleinen Wahllokal herrschte enormes Gedränge. Faymann musste auch gut fünf Minuten ausharren, bis er an der Reihe war, den Stimmzettel in die Urne zu werfen.