Erstellt am 19. September 2013, 17:58

HC Strache rappt wieder. Die Hymne von Werner Otti auf ihn war Heinz-Christian Strache nicht genug.

Auch in diesem Nationalratswahlkampf greift der Chef der Freiheitlichen persönlich zum Mikro und gibt seinen bereits fünften HC-Rap zum besten, präsentiert Donnerstag am späten Abend im "Club Couture" in Wien-Donaustadt. Verwöhnt wurde das Publikum mit Textzeilen wie "Für Faymanns Pfusch die beste Rache, ist dein Kreuz bei HC Strache".

Auch die ÖVP kommt zu zweifelhafter Ehre: "Keine Power und kein Saft, Spindi hat die Schwarzen abgeschafft" reimt Strache ein wenig holprig, um kurz darauf nachzulegen: "Der Horror-Kurs der Mizzi-Tant vergrößert Österreichs Schuldenstand." Während BZÖ-Obmann Josef Bucher dem freiheitlichen Rapper keine Erwähnung wert ist, bekommen auch Grünen-Chefin Eva Glawischnig ("Wer sich für belämmert hält, wird Chefin in der Grünen Welt") und Frank Stronach ("Wenn Opa Frank von Werten spricht, pass nur auf, vertrau ihm nicht") die blaue Dichtkunst zu spüren.

Download und Album

Wie schon in Ottis FPÖ-Wahlkampfsong wird auch im HC-Rap nicht verschwiegen, dass Strache dem Land gut täte: "Steht auf, wenn ihr für HC seid. Steht auf für eine neue Zeit", tönt eni Chor.

Der Download wird ab Mitternacht über die Seite www.hcstrache.at möglich sein. Im Youtube-Kanal von FPÖ-TV (www.youtube.com/fpoetvonline) wird auch ein Video zum Rap veröffentlicht. Wer das umfassende musikalische Wirken Straches einer gesamthaften Bewertung unterziehen will, erhält in den nächsten Tagen dazu Gelegenheit. Die FPÖ legt eine CD mit allen fünf bisherigen HC-Raps auf.