Erstellt am 02. Oktober 2013, 10:30

Spindelegger will weiterhin mit allen reden. Als zweiten Parteichef hat Bundespräsident Heinz Fischer nach der Nationalratswahl Mittwochfrüh ÖVP-Obmann Michael Spindelegger in der Präsidentschaftskanzlei empfangen.

APA14926154 - 02102013 - WIEN - …STERREICH: Vizekanzler Michael Spindelegger (R) und BundesprŠsident Heinz Fischer vor Beginn eines GesprŠchs nach der NR-Wahl am Mittwoch, 02. Oktober 2013, in der Wiener Hofburg. APA-FOTO: GEORG HOCHMUTH  |  NOEN, GEORG HOCHMUTH (APA)
Spindelegger bekräftigte nach dem etwa 40-minütigen Vier-Augen-Gespräch gegenüber Journalisten, dass die ÖVP mit allen Parteien Gespräche bezüglich einer Koalition führen werde. Dass sich die FPÖ gegen "Gespräche über die Hintertür" ausgesprochen hatte, beeindruckt Spindelegger offensichtlich nicht: "Hinterzimmergespräche habe ich nie geplant."

Das Staatsoberhaupt und er hätten ein "gutes, intensives Gespräch geführt", erklärte Spindelegger, näheres über den Inhalt wollte er nicht verraten. Um 13.30 Uhr empfängt Fischer heute noch FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache.