Erstellt am 12. September 2016, 11:29

von NÖN Redaktion

Jaguar & AWD. Die gesamte Modellpalette des britischen Premium-Herstellers ist erstmals auch mit Allradantrieb erhältlich.

Wie auf Schienen fährt der Allrad-XF durch die Kurven. Die Verteilung der Antriebskraft erfolgt dabei (wenn notwendig) blitzschnell.  |  noen/bvz

Neben dem rassigen Sportwagen F-Type, dem praktischen SUV F-Pace sowie der edlen Limousine XJ sind auch die smarten Business-Limousinen XE und XF mit Allwetter-Traktionsvorteilen zu haben.

Beim neuen XE/XF 20d AWD gibt der Hinterradantrieb ausschließlich bei Traktionsbedarf einen Teil des verfügbaren Drehmoments an die Vorderachse ab. Die Verteilung der Antriebskraft erfolgt via „Intelligent Driveline Dynamics“ innerhalb von 1,6 Zehntelsekunden. Auf griffiger Fahrbahn erfolgt der Antrieb wie bei den Schwestermodellen über die Hinterachse, um den sportiven Charakter der Fahrzeuge zu betonen und gleichzeitig möglichst geringe Reibungsverluste im Antriebsstrang zu erzeugen.

„All Surface Progress Control“

Motor? 180 PS und 430 Newtonmeter Drehmoment – der 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel ist bei beiden Modellen der mit großem Abstand meistgekaufte Motor (der Ordnung halber sei erwähnt, dass es den XF 4WD auch mit 340 Benzin-PS gibt). Der Selbstzünder schiebt bereits bei mittleren Drehzahlen ordentlich an, glänzt dennoch durch niedrigen Verbrauch (ab 4,7 bzw. 4,9 Liter pro 100 Kilometer) – und hat zudem eine manierliche Geräuschentfaltung.

Beide Fahrzeuge sind ausschließlich mit der sanft schaltenden Automatik von ZF bestellbar. Sie wechselt die acht Gänge im normalen Fahrbetrieb nahezu unmerklich. Serienmäßig an Bord ist „All Surface Progress Control“ – eine zwischen
4 und 40 km/h einstellbare Geschwindigkeitsregelung, die auf rutschigen Oberflächen sowohl an Steigungen als auch auf Gefällestrecken die Fahrsicherheit erhöht.

Jaguar & AWD

Die Allradkompetenz der Jaguar-Modellpalette kommt nicht von ungefähr. Vielmehr ist sie das Resultat der jahrzehntelangen Erfahrung von Jaguar/Land Rover im Bau von AWD-Fahrzeugen.
 XE mit Allrad (180 Diesel-PS) – ab 43.950 €
 XF mit Allrad (180 Diesel-PS, 340 Benzin-PS) – ab 50.550 €
 XJ mit Allrad (340 Benzin-PS) – ab 115.800 €
 F-Type Coupé mit Allrad (340, 550 Benzin-PS) – ab 103.200 €
 F-Type Cabriolet mit Allrad (340, 550 Benzin-PS) –  ab 111.550 €
 F-Pace mit Allrad (180, 300 Diesel-PS, 340, 380 Benzin-PS) – ab 52.350 €
„Jaguar Art of Permance Tour“ im September und Oktober – mehr Infos: www.jaguar.at