Erstellt am 30. April 2013, 09:30

Auch für Nicht-Rapidler. Skoda | Mit dem Rapid haben die deutschen Tschechen ein äußerst interessantes Auto im Programm – mit großer Heckklappe und riesigem Kofferraum.

PI-VR GmbH vred 5.53  |  NOEN
Von Thomas Vogelleitner

Eines vorweg: Nein, dieser Skoda ist nicht ausschließlich für Spieler, Funktionäre und Fans von Rapid Wien gedacht! Auch Nicht-Rapidler „dürfen“ sich dieses Auto kaufen. Wenn-gleich: Ob sich das wirklich ein eingefleischter Austrianer an-tut?
Rapid hin, Rapid her – der Skoda ist ein richtiges Raumwunder (es zählt also doch die Größe). Selbst wenn vorne ein Zwei-Meter-Mann ins längs- und höhenverstellbare Lenkrad greift, passt dahinter immer noch ein Fahrgast gleichen Formats – gerade so, aber es geht immerhin! Familien mit Kindern werden darüber hinaus den gewaltigen Kofferraum schätzen: Unter einer großen Heckklappe verschwinden 550 Liter Gepäck, maximal stehen 1.490 Liter zur Verfügung.
Die Rapid-Basis liefert eine verlängerte Kleinwagenplattform, wie sie ähnlich schon unter dem Roomster steckt. Und auch bei den Motoren setzt Skoda auf bewährte und damit günstige Lösungen (aus dem VW-Konzernregal). Unser Testwagen war mit einem 122 PS starken Turbobenziner ausgestattet (ausschließlich mit dem genialen Doppelkupplungsgetriebe zu haben) – macht seine Arbeit mehr als brav. Und dank der Greentec-Technologie (Start/Stopp-System, Bremsenergierückgewinnung) ist er auch beim Verbrauch mehr als brav. Fahreindruck? Ein solides Vorankommen ist garantiert – komfortabel die Federung, agil das Handling, präzise die Lenkung, verlässlich die Bremsanlage. Ja, auch ein Vernunftauto kann Spaß machen! „Simply clever“ – die Schrägheck-Limousine hat viele clevere Lösungen. Zum Beispiel: Eiskratzerhalter im Tankdeckel (der nächste Winter kommt bestimmt). Oder: Warnwestenstaufach unter dem Sitz. Oder: Kofferraumwendeboden – eine Teppich- und eine Kunststoff-seite.
 
Unser Fazit: Ein tolles Auto – auch wenn innen ein wenig gespart wurde.

Klar, präzise, frisch, zeitlos und elegant – der Rapid, mit der neuen Skoda-Designsprache.   Foto: Skoda