Erstellt am 14. Mai 2012, 00:00

Ausdrucksstärker denn je …. INFINITI / Noch ein Minderheitenprogramm (im Vorjahr 34 Neuzulassungen in Österreich), aber die Nissan-Edeltochter hat viel vor – und der FX ist dabei ein enorm wichtiges Auto.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON THOMAS VOGELLEITNER

Infini ... was? Infiniti ist die
Luxusmarke des japanischen Autoherstellers Nissan (wird aber nicht über Nissan-Händler verkauft). 1989 startete man in Nordamerika, im Vorjahr auch in Österreich. Wobei, so richtig los in Ostösterreich geht es erst
Ende Mai, wenn in Brunn/Gebirge ein Infiniti-Zentrum eröffnet wird. Übrigens das Größte in Westeuropa!

FX heißt das Infiniti-Flaggschiff, mittlerweile in der dritten Generation, ein Performance-Crossover, eine Kombination aus Sportwagen und SUV. Angetreten wird u. a. gegen BMW X6 und Porsche Cayenne. Ganz nach dem Motto: Wenn schon, denn schon!

Optisch ist der Wagen ein absoluter Eyecatcher. Die Infiniti-Leute betonen: „… mit dem dynamischsten Look seiner Klasse!“ Selbstbewusst steht er da – und nach wenigen Kilometern steht fest: Dieses Auto hat es in sich!
Ist durch absolut nichts aus der Ruhe zu bringen – bei mindestens 2012 Kilogramm Eigengewicht aber auch kein Wunder.

Drei Motoren sind im Programm: ein V6-Diesel mit 238 PS und 550 Newtonmeter (Durchschnittsverbrauch 9,0 Liter), ein V6-Benziner mit 320 PS und ein V8-Benziner mit 390 PS. Außerdem: das auf 200 Stück weltweit limitierte FX-Sondermodell Sebastian Vettel (Formel-1-Weltmeister) mit 420 PS – die ersten Auslieferungen sind für 2013 geplant. Der Preis: stolze 120.000 .

G, N, EX und FX (Bild) – das Infiniti-Angebot kann sich sehen lassen,
hat aber auch ihren Preis. INFINITI