Erstellt am 11. Februar 2013, 10:37

Autoabsatz im Jänner gestiegen. Im Jänner sind in Österreich wieder mehr Neuwagen verkauft worden. Die Zahl der Kfz-Neuzulassungen erhöhte sich im Jahresabstand um 1 Prozent auf 31.782 Fahrzeuge. Gegenüber dem Vormonat Dezember war eine deutliche Belebung um 42,8 Prozent spürbar, wie aus den aktuellen Daten der Statistik Austria von Montag hervorgeht.

Die Nachfrage nach neuen Pkw stieg gegenüber dem Jänner des Vorjahres um 3,5 Prozent auf 27.761 Stück. Lastkraftwagen waren in Summe weniger gefragt. Der Verkauf von Lkw der Klasse N1 brach um 7,4 Prozent ein, bei der Klasse N2 sanken die Neuzulassungen um 25,6 Prozent. Um 9,5 Prozent zugenommen hat hingegen der Absatz von Lkw der Klasse N3.

Bei den land- und forstwirtschaftlichen Zugmaschinen gingen die Neuzulassungen um 18,1 Prozent zurück, bei den Sattelzugfahrzeugen um 35,5 Prozent. Kräftig erhöht hat sich der Verkauf von Motor- und Leichtmotorrädern - hier erreichte der Anstieg 29,3 respektive 8,7 Prozent. Weniger gefragt waren dafür Motorfahrräder (minus 31,5 Prozent).