Erstellt am 28. Juli 2014, 10:17

von Beatrix Keckeis-Hiller

Erster Kompakt-Van aus München. Der 2er Active Tourer ist der erste Kompakt-Van aus München – plus der erste BMW mit Frontantrieb.

 |  NOEN, BMW
Ja, es ist ein BMW, der 2er Active Tourer. Zweifelsfrei. Die typischen Design-Merkmale wie prominente Doppelniere, breite Spur, ansteigende Dachlinie – alles ist da. Auf den ersten Blick fällt die mit 1,59 Meter vergleichsweise imposante Karosseriehöhe nicht auf. Schließlich haben die Bayern etliche SUV-Modelle im Programm.

Da überrascht auch die recht hohe Sitzposition nicht sofort. Das Interieur, das wirkt neu. Und auch wieder nicht. Denn etliche, von BMW gewohnte Details sind vorhanden, wie das sportliche Lenkrad sowie der griffgünstige Schalthebel und die ergonomisch geformten Sitze.

Und doch ist vieles anders! Die Schnauze ist kurz. Das Interieur ist ungleich geräumiger, nach oben hin, im Fond und hinter der Heckklappe. Da passen mindestens 468 Liter Ladegut hinein. Legt man die serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 teilbaren Fondlehnen der längs verschiebbaren Rückbank um, dann können es bis zu 1.510 Liter sein. Obwohl es sich nicht um einen Kombi (wie den 3er Tourer) handelt.

„Der 2er Active Tourer ist zwei Fahrzeuge in einem: ein kompaktes für die Stadt und ein geräumiges für Freizeitaktivitäten!“ Michael Ebner, Pressesprecher BMW Austria

Denn der 2er Active Tourer ist, auch wenn BMW ihn nicht unbedingt so nennen will, ein Kompakt-Van, mit einer Länge von 4,34 Metern. Damit betreten die Bayern absolutes Neuland – mit der Begründung: „Raumfunktionale Konzepte haben Wachstumspotenzial. Und da hatten wir bisher nichts anzubieten.“

Hand in Hand damit liefern die Münchner eine weitere Premiere für die Kernmarke: Frontantrieb. Um Platz zu schaffen für Passagier- sowie Laderaum. Dabei schöpfen sie aus den Erfahrungen mit dem Tochterlabel Mini, deren Gokart-artiges Fahrfeeling wesentlicher Bestandteil der Markenidentität ist. Wobei die Abstimmung von Lenkung, Fahrwerk sowie Bremsen für den 2er Active Tourer familienverdaulicher abgestimmt ist. Was nicht bedeutet, dass die bei BMW sprichwörtliche sportliche Fahrdynamik und -freude auf der Strecke geblieben ist.

Zu den beiden bereits genannten Premieren gesellt sich eine dritte, die eigentlich keine mehr ist, wenn man die neue Mini-Generation und den Hy-brid-Sportler i8 bereits gefahren ist: Dreizylindermotoren, quer eingebaut. Den 1,5-Liter-Benziner (218i, 136 PS, ab 4,9 Liter pro 100 Kilometer) wird es gleich von Beginn an geben.

Weitere Motorisierungen werden im November nachgereicht

Für den ersten Probegalopp rund um Ötztal und Kühtai stand er leider noch nicht zur Erprobung zur Verfügung. Dafür konnte der, ebenfalls per September startende, 150 PS starke 218d seine Spurt- und Spurhaltestärken in Kombination mit dem Frontantrieb bereits beweisen. Und erst recht der 225i, der Topbenziner mit 231 PS.

Der meisterte die langen Anstiege zur Passhöhe des Timmelsjochs lässig mit links. Über die Vorderräder schiebt er nur dann, wenn er provoziert wird. Oder wenn (frühmorgens) die Reifen und die Fahrbahn noch kalt sind. Dem wird, ab November, eine Variante mit Allradantriebssystem einen Riegel vorschieben.
Weitere Motorisierungen, die „demnächst“ (November) nachgereicht werden: 216d mit 116 PS (ab 3,8 Liter pro 100 Kilometer), 220d mit 190 PS (auch mit Allradantrieb, zu haben), 220i mit 192 PS. Dazu werden sich auch noch M-Sport-Modelle gesellen (ab Ende 2014).

Neu: BMW 2er Active Tourer

Start & Preis. Österreich-Marktein führung ist im September. Benziner: 218i (136 PS – Dreizylinder) ab 27.950 €, 220i* (192 PS) ab 32.950 €, 225i (231 PS) ab 39.650 €, 225i xDrive* ab 42.950 €. Diesel: 216d* (116 PS) 29.750 €, 218d (150 PS) ab 32.350 €, 220d* (190 PS) ab 34.950 €, 220d xDrive* ab 38.950 €.

Das Basismodell hat: sechs Airbags, Dynamische Stabilitätskontrolle, Dynamische Traktionskontrolle, City-Notbremsfunktion, Fahrerlebnisschalter, Klimaanlage, Audiosystem mit 6,5-Zoll-Farbdisplay, USB/iPod-Schnittstelle, Bluetooth, Intelligenter Notruf, Sport-Multifunktionslederlenkrad, Lederschaltknauf, schlüsselloser Start, LED-Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, Dachreling, automatische Heckklappe. Weitere Ausstattungslinien: Advantage (u. a. Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Sitzheizung vorne, Tempomat mit Bremsfunktion, Einparkhilfe hinten), Sport Line (u. a. Ambiente-Beleuchtung, Aluräder, Sportsitze), Luxury Line (u. a. Ledermöblierung), M Line (u. a. Sportfahrwerk, Leder/Alcantara-Sitze, M-Aerodynamikpaket).

*voraussichtlich ab November verfügbar