Erstellt am 27. April 2015, 11:52

von Madeleine Kopitschek

BMW 2er Gran Tourer: Ausgewachsen. Respekt: Der 2er Gran Tourer ist der BMW mit dem größten und variabelsten Kofferraum – maximal 1.905 Liter übertreffen sogar einen 5er Touring!

Für einen Van erscheint der 2er Gran Tourer dynamisch und keilförmig - sozusagen der Freizeitsportler unter den Familienautos.  |  NOEN, BMW
Bis zu sieben Sitzplätze, viel Platz, hohe Flexibilität – das sind die Grundpfeiler der jüngsten BMW-Schöpfung. Der 2er Gran Tourer ist ein Familienwagen und in dieser Rolle soll er alle Stückeln spielen.

Bis zu 1.905 Liter Kofferraumvolumen

Mit sieben Sitzplätzen bleibt der Van (diese Bezeichnung hören die Münchner nicht so gerne!) außen dennoch kompakt: 4,56 Meter lang (um 214 Millimeter länger als der 2er Active Tourer), 1,80 Meter breit und 1,61 Meter hoch.

Bei der fünfsitzigen Variante gibt es 645 Liter Kofferraumvolumen, dass sich durch das Umlegen der Fondsitze auf 1.905 Liter erweitern lässt (beim Siebensitzer stehen maximal 1.820 Liter zur Verfügung). Die Bank in der zweiten Reihe ist längsverschiebbar (130 Millimeter), zudem sind die Lehnen teilumlegbar (40:20:40), dadurch entsteht ein fast ebener Ladeboden und es können lange Gegenstände mit einer Länge von bis zu 2,60 Metern transportiert werden.



Angenehm: Die Fondsitze lassen sich bequem per Knopfdruck im Kofferraum umlegen. Fein: Gegen Aufzahlung öffnet die Heckklappe auch berührungslos, über einen Sensor unter dem Heckstoßfänger. Alle Ablagefächer zusammen fassen übrigens fast 40 Liter – genug Platz, um sommertags Schokolade zu vergessen, die in der Hitze unbemerkt zur bösen Überraschung schmilzt.

Frontantrieb mindert Fahrspaß nicht

Etwas untypisch ist der 2er Gran Tourer für einen Bayern schon, denn er ist mit Frontantrieb (eine Version gibt es auch mit Allrad) ausgestattet, was den Fahrspaß aber nicht mindert! Ebenfalls nicht gerade BMW-like: Zwei der fünf Motoren, die beim Marktstart zur Verfügung stehen werden, sind Dreizylinder (mit jeweils 1,5 Liter Hubraum).

Einmal der 218i, ein Benziner mit 136 PS. Einmal der 216d, ein Diesel mit 116 PS (ab 3,9 Liter pro 100 Kilometer bzw. ab 104 Gramm CO2 pro Kilometer – laut BMW „das sparsamste, umweltfreundlichste und effizienteste Fahrzeug seiner Klasse“).

Den zuvor erwähnten Allradantrieb gibt es (vorerst?) nur in Verbindung mit 190 Diesel-PS (220d xDrive) und Automatikgetriebe. Alle Motoren erfüllen die Euro-6-Abgasnorm. Bei der Steptronic ist die Segelfunktion inkludiert – sie dient zur Verbrauchs- und CO2-Verminderung und funk-tioniert folgendermaßen: Sobald der Fahrer bei höherer Geschwindigkeit vom Gas geht, wird der Motor vom Antriebsstrang abgekoppelt und läuft im Leerlauf mit.

Neu: BMW 2er Gran Tourer

Start & Preis. Österreich-Start am 6. Juni. Preise (jeweils fünfsitzig): Benziner: 218i/136 PS ab 29.550 €, 220i/192 PS ab 34.750 €; Diesel: 216d/116 PS ab 31.200 €, 218d/150 PS ab 33.750 €, 220d xDrive/190 PS ab 40.650 €. Weitere Antriebsvarianten folgen ab Sommer (u. a. der 216i und der 220d mit Frontantrieb).

Serienausstattung: dynamische Stabilitäts- und Traktionskontrolle, Auffahrwarnung mit City-Anbremsfunktion, Fahrerlebnisschalter (inklusive Eco Pro), Start/Stopp-Funktion, Klimaanlage, Audiosystem, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, intelligenter Notruf (inklusive TeleServices), Regensensor (inklusive Fahrlichtsteuerung), automatische Heckklappe, Leichtmetallräder. Zur Individualisierung gibt es vier Versionen: Advantage, Sport Line, Luxury Line und M Sport. Aufpreis dritte Sitzreihe: 804 €.