Erstellt am 20. Juli 2015, 09:53

von Franz Farkas

BMW: Dreier für den Dreier. Die Münchner treiben den Spargedanken auf die Spitze: Im überarbeiteten Dreier gibt es auch einen Dreizylindermotor!

Fahreindruck? Einfach souverän, macht viel Spaß, vor allem die Geräuschdämmung und das fahrerorientierte Cockpit können immer wieder begeistern.  |  NOEN, BMW
Seit genau 40 Jahren ist der Dreier ein fixer Bestandteil bei BMW. Er ist der Begründer des Segments der modernen Sport-limousinen  – und ein absoluter Erfolgstyp: Etwa jeder vierte verkaufte BMW ist ein Dreier (Limousine oder Touring/Kombi). Erfolg macht stark, verpflichtet aber auch: Zum runden Jubiläum wurde die sechste Generation des Mittelklasseautos gezielt überarbeitet, verbessert.

Evolution statt Revolution

Man muss schon genau hinsehen, um die Neuheiten zu erkennen (außen lassen nur LED-Rückleuchten und Scheinwerferdetails das Facelift erkennen). Evolution statt Revolution – und das ist gut so! Im Auftritt (noch) präsenter, im Innenraum (noch) edler und (noch) hochwertiger.



Technisch gibt es ein neu abgestimmtes Fahrwerk (eine wirklich feine Sache!) sowie neue bzw. überarbeitete Motoren. Das Motto bei den Triebwerken: (noch) sportlicher, (noch) effizienter. Neuer Einstiegsmotor – und Premiere in der sportlichen Mittelklasse: ein aufgeladener Benziner mit drei Zylindern, 1,5 Liter Hubraum und 136 PS. Der 318i (kleiner Etikettenschwindel, naja) schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h, Durchschnittsverbrauch ab 5,0 Liter pro 100 Kilometer (116 Gramm CO2 pro Kilometer).

Freude am Sparen

Sauberer als je zuvor: Die 320d Efficient-Dynamics Edition Limousine (163 PS) emittiert mit Serienbereifung und achtgängiger Steptronic lediglich 99 Gramm CO2 pro Kilometer. Einen weiteren Meilenstein wird der Plug-in-Hybrid-Antrieb im 330e im kommenden Jahr setzen: Bei einer Systemleistung von 252 PS liegt sein Verbrauch bei nur noch 2,1 Liter pro 100 Kilometer, was 49 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht. Freude am Fahren – und zugleich Freude am Sparen …

Gearbeitet hat man natürlich auch an der Konnektivität. Hier setzt man im Gegensatz zu vielen Konkurrenten auf eine fest in das Fahrzeug integrierte SIM- Karte. Optional gibt es ein neues Navigationssystem, das durch eine hohe Rechenleistung und damit eine hohe Geschwindigkeit begeistert.

Neu: BMW Dreier

Start & Preis. Markteinführung am 25. Juli. Preise: Benziner (136, 184, 252, 326 PS) ab 33.013/35.199* €, Diesel (116, 150, 163, 190, 218, 258, 313 PS) ab 32.750/35.100* €. Günstigster Dreier mit Allradantrieb (xDrive): 318d (150 PS) – ab 38.150/ 40.550* €. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6. Die achtgängige Steptronic (Automatik) hat auch eine „Segel“funktion.

*Limousine/Touring