Erstellt am 08. November 2016, 13:36

von Thomas Vogelleitner

Der Erfolg macht stark. Wie beim C4 Cactus wird es den neuen C3 auch mit Airbumps geben – die Türen werden sich freuen.

2

2 kam der C3 erstmals auf den Markt – der Kleinwagen entwickelte sich zum Bestseller, mittlerweile wurde er weltweit mehr als 3,5 Millionen Mal verkauft. Jetzt steht die dritte Generation (eine komplette Neuentwicklung) am Start.

Ähnlichkeiten mit dem C4 Cactus

Optisch erinnert der neue C3 an den C4 Cactus. Strahlt Frische und Energie, Robustheit und Stärke aus. Die beliebten Rundungen vom Vorgänger wurden weiterentwickelt. Markantes und cleveres Detail: Bei der Topversion ist auch ein „Beulenschutz“ an den Türen serienmäßig dabei. Die sogenannten Airbumps, die aus Luftkapseln bestehen, bedecken den unteren Bereich der Türen, der in der Stadt besonders schutzbedürftig ist. Dazu kommt die Zweifarblackierung (insgesamt stehen 36 Varianten zur Auswahl – die kontrastierende Dachfarbe wiederholt sich unter anderem an den Einfassungen der Nebelscheinwerfer oder an den Außenspiegelgehäusen), die den Citroën zu einem kleinen Fashionista im Stile eines Mini oder Fiat 5

macht.

Großzügiges Raumgefühl

Und der Innenraum? Das Raumgefühl ist angenehm großzügig. Vorne wie hinten fühlen sich auch große Menschen wohl, vier Erwachsene kommen im C3 gut klar (Kofferraumvolumen ab 3

Liter). Im Innenraum findet man Materialien aus der Welt der Architektur, der Inneneinrichtung und der Möbel. Mit einem Augenzwinkern an die Welt der Koffer und Taschen wird an das Reisethema erinnert, unter anderem mit Spanngurten an den Türgriffen. Cool: Klassische Knöpfe gibt es nur wenige. Wie bei Autos aus dem PSA-Konzern mittlerweile gewohnt, kontrolliert man per Touchscreen nicht nur das Infotainment, sondern auch gleich die Klimatisierung. Als Weltpremiere gibt es die Bordkamera ConnectedCAM, die im Innenspiegel integriert ist und die Bilder und Videos machen kann. Die Sache hat allerdings einen Haken: In Österreich aus Datenschutzgründen verboten!

Fünf Motoren stehen für den vier Meter langen Fünftürer zur Auswahl: drei Benziner (68, 82, 11

PS) und zwei Diesel (75, 1

PS). Los geht es ab 3,5 Liter pro 1

Kilometer bzw. ab 92 Gramm CO 2 pro Kilometer (BlueHDi 75 S&S).

Fahreindruck? Bequeme, nicht zu weiche Sitze und auf Komfort getrimmtes Fahrwerk vermitteln jenes schwebende Fahrgefühl, das Freunde französischer Autos so lieben (und das bei der sportlichen Fraktion als weichgespülte Schaukelei gilt). Trotz konzeptbedingt deutlicher Seitenneigung in flotten Kurven, hält der C3 ungerührt seine Spur und leistet sich auch fahrdynamisch keine Schwächen. Der Ordnung halber: 1

.7 Meter Wendekreis.

Der Citroën C3 im Überblick

Start & Preis. Ab sofort bestellbar, Österreich-Premiere auf der Vienna Auto Show (Jänner).

Preise: Benziner: 68 PS ab 11.99

e, 82 PS ab 14.29

e, 11

PS ab 17.64

e; Diesel: 75 PS ab 14.49

e, 11

PS ab 16.89

e. Alle Motoren sind mit
einem Schaltgetriebe (fünf, sechs Gänge) ausgestattet, beim stärksten Benziner gibt es auch eine sechsgängige Automatik (ab 19.14

e). Citroën: „Listenpreise unter jenen des Mainstream-Wettbewerbs!“

8" size="" text="" />

e2fottm1augpckdpja">
1.bvz.at/cit4.jpeg/article-inline-image-flow/27.261.3

5" data-src="http://images

1.bvz.at/cit4.jpeg/27.261.3

5" data-teaser-member="image" />
Citroën

e2fottm1augpckdpja">
3.bvz.at/cit1.jpeg/article-inline-image-flow/27.261.3

" data-src="http://images

3.bvz.at/cit1.jpeg/27.261.3

" data-teaser-member="image" />
Citroën

Drei Ausstattungsversionen: Live (sechs Airbags, ESP, Spurassistent, Verkehrsschilderkennung, Müdigkeitswarner, Geschwindigkeitsregler und -begrenzer), Feel (Klimaanlage, Audiosystem, Bluetooth, LED-Tagfahrlicht) und Shine (Klimaautomatik, Einparkhilfe hinten, Licht- und Regensensor, Airbumps, zweifarbiges Dach).