Erstellt am 15. Dezember 2014, 10:12

von Beatrix Keckeis-Hiller

Upgrade für Citroën DS 3 und DS 4. Die Lifestyler DS 3 und DS 4 wurden durchdacht aufgewertet.

Eindeutig zu erkennen ist der neue DS 3 (Bild: Cabrio) an den optionalen Scheinwerfern, die LED- und Xenon-Technologie mit neuen Richtungsanzeigern und Lauflicht verbinden.  |  NOEN, Citroën
Als eigene Linie will Citroën die Premium-Baureihe DS nicht nur in China, sondern auch in Europa etablieren. Deshalb erfolgen schrittweise Upgrades auf allen Linien.

Spar/Spaß-Verhältnis kann sich sehen lassen

Ein erster Schritt, bevor der Doppelwinkel aus dem Kühlergrill verschwindet, ist die Aufrüstung der Aggregate auf die Euro-6-Abgasnorm (tritt ab September 2015 in Kraft), sprich die Ausstattung mit neuen Motorisierungen – plus die Zugabe neuer Goodies.

Für den Kleinsten, den DS 3 (sowohl mit Blech- als auch mit Stoffdach), sind das motorisch der 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner mit nunmehr 165 PS (plus zehn PS gegenüber dem bisherigen Topmodell) sowie der 1,2-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner mit 110 PS.



Der Verbrauch? 5,6 bzw. 4,7 Liter pro 100 Kilometer (129 bzw. 107 Gramm CO2 pro Kilometer) – und das bei viel Fahrfreude! Für den Kompakten, den DS 4, sind als Einstiegsaggregate der 1,2-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner mit 130 PS und der 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit 120 PS neu. Auch hier kann sich das Spar/Spaß-Verhältnis sehen lassen: 5,0 bzw. 3,7 Liter pro 100 Kilometer (116 bzw. 97 Gramm CO2 pro Kilometer).

Scheinwerfer aus Xenon- und LED-Licht

Darüber hinaus leuchtet der DS 3 nun optional aus Scheinwerfern mit einer Kombination aus Xenon- und LED-Licht sowie dynamischen Blinkern. Ebenfalls neu hinzu kommt gegen Aufzahlung ein lasergestütztes Bremsassistenzprogramm: Das Active-City-Brake-System ist bis zu 30 km/h wirksam – und, wie getestet, hochwirksam.

Erweitert wurde in beiden DS-Modellen das Offert an internetbasierten Service-Dienstleistungen. Die sogenannte DS-Connect-Box inkludiert unter anderem Notruf- und Pannenhilfefunktion sowie eine Monitoring-Anwendung (ein virtuelles Wartungsheft).

Neu: Citroën DS 3 & DS 4

Start & Preis. Ab sofort erhältlich. Preise DS 3: THP 165 S&S Manuell Sport Chic (165 PS) ab 22.990 € (Cabrio ab 25.790 €), PureTech 110 S&S Manuell So Chic (110 PS) ab 19.390 € (Cabrio ab 22.190 €).

Der günstigste DS 3 (PureTech 82 Manuell Chic) kostet 15.990 € – serienmäßig: sechs Airbags, ESP, Tempomat mit Tempobegrenzer, Audiosystem.

Preise DS 4: PureTech 130 S&S Manuell Chic (130 PS) ab 23.140 € (ist der günstigste DS 4 – serienmäßig: sechs Airbags, ESP, Tempomat mit Tempobegrenzer, Klimaanlage, Audiosystem), BlueHDi 120 Manuell So Chic (120 PS) ab 27.590 €.

Die DS („Die Göttin“) war ein von Herbst 1955 bis Frühjahr 1975 produziertes Auto von Citroën. 2010 wurde die Premium-Untermarke „Citroën DS“ gegründet. Seit Juni 2014 ist DS eine eigene Marke.