Erstellt am 17. März 2014, 08:22

von Thomas Vogelleitner

Das hohe C. Mercedes-Benz | Upgrade auf eine höhere Klasse – die Rede ist von der C-Klasse.

Mercedes-Benz C250, AMG Line, Avantgarde, Diamantsilber metallic, Leder Cranberryrot/Schwarz, Zierelemente Holz Esche schwarz offenporig, (W205), 2013  |  NOEN, Daimler AG - Global Communicatio
Von Thomas Vogelleitner

Mit der vierten Generation der C-Klasse ist den Schwaben ein Volltreffer gelungen. Die Mittelklasse-Limousine schaut der S-Klasse zum Verwechseln ähnlich. Das ist natürlich gewollt! Schließlich soll die Konkurrenz auf Distanz gehalten werden. Und das Design wie aus dem Jungbrunnen auch Kunden diesseits der Pensionsgrenze ansprechen.

Vom Biedermann zum Brandstifter kann man da nur sagen! Bei der Frontpartie gibt es den klassischen Stern auf der Motorhaube oder (was  cooler aussieht) den Stern im Grill.

Mehr Platz für Passagiere und weniger Gewicht

Die C-Klasse ist gewachsen – in der Länge zum Beispiel um 95 Millimeter (auf 4.686 Millimeter), das bedeutet mehr Platz für die Passagiere und deren Gepäck (480 Liter). Zugleich sank das Gewicht dank Leichtbauweise um bis zu 100 Kilogramm.

Das Interieur präsentiert sich hochwertig und mit feinen Details. Die neue, sportlich-fließende Mittelkonsole fällt sofort auf. Endlich gibt es jetzt auch ein Head-up-Display, obendrein bringt Mercedes-Benz ein Touchpad auf die Mittelkonsole, das neben gefingerten Buchstaben auch Gesten wie Wischen oder Zoomen erkennen kann.

Neu: Auf Wunsch mit Luftfederung

Gestartet wird mit drei Motoren – mit Vierzylindermotoren. Der 170 PS starke Diesel ist dabei unser Liebling: Er benötigt nur 4,0 Liter pro 100 Kilometer! Weitere Aggregate werden nachgereicht, darunter ein Diesel-Hybrid (204 + 27 PS, Verbrauch 3,9 Liter), ein 1,6-Liter-Selbstzünder mit 115 oder 136 PS sowie auch eine blitzschnelle AMG-Version.

Premiere: Die C-Klasse kann als erstes Fahrzeug in ihrem Segment auf Wunsch mit einer Luftfederung ausgerüstet werden. Vier Modi stehen dabei zur Verfügung – von der Sänfte bis zum Topsportler.

„Die neue C-Klasse setzt konsequent den Anspruch von Mercedes-Benz um: Das Beste oder nichts!“
Thomas Weber,
Mercedes-Benz Cars
Entwicklung