Erstellt am 03. Februar 2014, 11:04

Der Erfolg verpflichtet. VW | Keine Zeit zum Ausruhen: Die Wolfsburger haben die fünfte Polo-Generation gezielt überarbeitet. Der Polo TDI BlueMotion mit 75 PS braucht nur mehr 3,2 Liter!

Das Polo-Design wurde weiter präzisiert und geschärft (aber alles dezent). Acht neue Karosseriefarben - von Sunset Red Metallic bis Clear Water Blue Metallic (exklusiv für den Polo BlueMotion).  |  NOEN, (Volkswagen AG)
Von Thomas Vogelleitner

Die Erfolgsstory vom Polo kann sich mehr als sehen lassen: Mit nahezu 14 Millionen produzierten Einheiten ist er einer der meistverkauften Kleinwagen der Welt! Erfolg macht stark, verpflichtet aber auch – so gibt es demnächst „eine technisch signifikant weiterentwickelte Generation“ des Bestsellers.
Der Polo 2014 kommt mit neuen (überarbeiteten) Motoren, die im Vergleich zu den alten Motoren um bis zu 21 Prozent sparsamer wurden. Zum Start stehen vier Benziner (Drei- und Vierzylinder – 60, 75, 90, 110 PS) sowie zwei Diesel (Dreizylinder – 75, 90 PS) zur Auswahl. Ein 105 PS starker Selbstzünder folgt zeitversetzt. Sämtliche Aggregate erfüllen die Euro-6-Abgasnorm, Start/Stopp-System und Rekuperationsmodus sind ab 75 PS serienmäßig dabei.

Viele Goodies gehören zur Basisausstattung

Wegweisend sparsam ist einmal mehr der 75 PS starke Polo TDI BlueMotion: VW konnte den Durchschnittsverbrauch von 3,4 auf 3,2 senken (von 88 auf 82 Gramm CO2 pro Kilometer) – somit einer des sparsamsten/saubersten Autos auf dem Globus!
Künftig gehören Goodies wie elektromechanische Lenkung (zeichnet sich durch ein besonders präzises wie agiles Ansprech- und Lenkverhalten aus), Müdigkeitserkennung (optische und akustische Warnung), Multikollisionsbremse (bremst das verunfallte Fahrzeug automatisch ab, um Folgekollisionen zu verhindern oder abzuschwächen) und Reifenkontrollanzeige zur Basisausstattung.

x  |  NOEN, (Volkswagen AG)
Weiters neu (gegen Aufzahlung): Sport-Select-Fahrwerk (verstellbares Fahrwerk – Normal oder Sport), automatische Distanzregelung (verzögert bzw. beschleunigt selbstständig im fließenden Verkehr, von 30 bis 160 km/h), City-Notbremsfunktion (bevor es eine Kollision mit dem vorausfahrenden/stehenden Fahrzeug gibt, wird automatisch eine Vollbremsung eingeleitet, das System arbeitet bis 30 km/h), elektrisch anklappbare Außenspiegel, Rückfahrkamera …
Dazu hat der Polo 2014 als erster VW die zweite Generation des modularen Infotainmentbaukastens an Bord, im Cockpit fällt neben dem Drei-Speichen-Lenkrad das neue Kombiinstrument mit 3D-Tubenoptik ins Auge.

Neu: VW Polo
Start & Preis. Voraussichtlich ab
Mai. Die Preise stehen noch nicht fest, sie sollen aber auf dem Niveau des Vorgängers bleiben. Drei Ausstattungsvarianten: Trendline, Comfortline und Highline. Vom Start weg wird es ein Sondermodell namens Fresh geben. Im Laufe des Jahres kommen auch noch CrossPolo und GTI (Letzterer mit knapp 200 PS). Ab Herbst wird es für den Polo besonders markante Voll-LED-Scheinwerfer geben. Ebenfalls ab Herbst: Doppelkupplungsautomatik.