Erstellt am 21. Oktober 2013, 09:35

Der Kleine ist erwachsen. Hyundai | Die Koreaner haben viel vor: Bis 2017 wollen sie 22 neue Modelle auf den Markt bringen. Neuer i10: Kleiner Wagen, große Ambitionen – soll up!, Adam & Co. herausfordern.

 |  NOEN, Uli_Sonntag
Von Thomas Vogelleitner

Neues Markengesicht, geschwungene Linienführung, kurze Überhänge – fesch schaut er aus! Der neue i10 wurde in der Opel-Stadt Rüsselsheim entworfen – speziell für die europäischen Kunden. Die Produk-tion findet ab sofort in der Türkei (Izmit) statt.

Der kleinste Hyundai hat gegenüber seinem Vorgänger 80 Millimeter in der Länge und 65 Millimeter in der Breite zuge-legt (3.665 bzw. 1.660 Millimeter) – somit eines der längsten Fahrzeuge im Segment (hat trotzdem weiterhin die Lizenz zum Einparken). Das schafft mehr Platz für die Insassen, der Platz im Fond ist selbst für Erwachsene ausreichend. Und auch der Kofferraum ist gewachsen: Er schluckt mindestens 252, maximal 1.046 Liter. Große Fortschritte sind bei der Verarbeitung und den Materialien im Innenraum zu erkennen: Alles wirkt wertiger und ausgereifter. Eine schnöde Plastikwüste im Cockpit – das war einmal, das ist Schnee von gestern!

Die zweite i10-Generation wird mit zwei Benzinmotoren auf den Markt kommen. Einmal ein Vierzylinder (1,25 Liter) mit 87 PS (Höchstgeschwindigkeit 175 km/h), einmal ein Dreizylinder (1,0 Liter) mit 66 PS (ab 4,7 Liter pro 100 Kilometer). Der Dreizylinder reicht im Prinzip für das Haupteinsatzgebiet (Stadt) – man muss allerdings fleißig schalten, was mit dem fünfgängigen Schaltgetriebe überhaupt kein Problem darstellt. Bei der stärkeren Version gibt es optional eine viergängige Automatik. Diesel? Fehlanzeige – aufgrund der geringen Nachfrage im Kleinstwagensegment haben die Koreaner auf den Einsatz eines Selbstzünders verzichtet. Fahrwerk? Der Fronttriebler ist ordentlich abgestimmt, die Federung hält auch größeren Schlägen stand. Agiler Cityflitzer! Ebenfalls angenehm: Die bequemen Vordersitze bieten ausreichend Seitenhalt.

Neu: Hyundai i10
Start & Preis. Die ersten Autos kommen im November, der offizielle Start wird im Jänner (Vienna Autoshow) stattfinden. Die Preise stehen noch nicht fest, Einstieg noch unter 10.000 e! Features beim Fünftürer (kein Dreitürer geplant): Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, beheizbares Lenkrad, Berganfahrhilfe, Smart Key mit Startknopf, LED-Tagfahrlicht, Klimaautomatik. Serienmäßig: fünf Jahre Werksgarantie ohne Kilometerbegrenzung. Österreich-Ziel für 2014: 1.200 Einheiten.