Erstellt am 09. Dezember 2014, 08:42

von Michaela Fleck-Regenfelder

Toyota Yaris im BVZ-Test. Bieder-brav war einmal. Der Zweitkleinste in der Toyota-Familie, der Yaris, hat ein auffälliges Aussehen.

Ein Gesicht wie ein Samurai ... Toyotas Yaris erinnert in seiner jüngsten Generation mit den extrem schrägen, stark kantigen Augen und dem auffälligen Kinnbärtchen an Japans Kultkrieger.  |  NOEN, Toyota
„Ich möchte den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern“, sagt Akio Toyoda, der „Chief Executive Officer“ von Toyota. Mit dem Yaris haben die Japaner das schon in der ersten Generation geschafft. Heute, zwei Generationen und mehrere Überarbeitungen später, kommt der mittlerweile Zweitkleinste in der Toyota-Familie zwar eine gute Portion aggressiver daher.

Bringt einen zum Lächeln

Zum Lächeln bringt er einen noch immer. Wenn man den Lieblingssong am USB-Stick gleich hinter dem Schalthebel ansteckt. Wenn man den Kinderwagen auf den Zentimeter genau im Kofferraum unterbringt. Oder wenn man den braven CO2-Ausstoß mit anderen Aktivisten vergleicht.



Kriegsbemalung nein, X-Design hin oder her: Ein Lieber bleibt der Yaris in jedem Fall. Auch weil der 69 PS starke Einstiegsbenziner etwas Geduld braucht, bis er auf Touren kommt (ein Hindernis auf der Autobahn ist er allerdings keines). Irgendwie schade: Der einst visionäre, mittige Digitaltacho musste dem heutigen Einheitscockpit weichen. Die Haptik und die Optik der Materialien sind dafür mehr als okay.


Im BVZ-Test:
Toyota Yaris 1.0 VVT-i Active

Karosserie: fünf Türen, fünf Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 3.950 x 1.695 x 1.510 Millimeter, Radstand 2.510 Millimeter, Wendekreis 10,2 Meter (Karosserie), Eigengewicht 1.040 Kilogramm, Kofferraumvolumen ab 286 Liter.

Motor: Benziner, drei Zylinder, zwölf Ventile, 998 Kubikzentimeter, 69 PS, 95 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 155 km/h, in 15,3 Sekunden auf Tempo 100, 4,3 Liter Super 95 pro 100 Kilometer, 99 Gramm CO2 pro Kilometer, Abgasnorm Euro 6.

Kraftübertragung: Frontantrieb, Schaltgetriebe (fünf Gänge).

Preis: ab 14.900 €.

Serienausstattung: sieben Airbags, Fahrzeugstabilitäts- und Traktionskontrolle, Rückfahrkamera, Touch-Multimedia-Audio, Bluetooth-Freisprechsystem, Klimaanlage, Lederlenkrad, Kofferraumboden höhenverstellbar.

Fazit: Für große und kleine Krieger!