Erstellt am 03. März 2014, 12:12

Die fünfte Dimension. VW | Elektromobilität gepaart mit der GTI-Dynamik! Name: Golf GTE – ein Plug-in- Hybrid, der bis zu 50 Kilometer rein elektrisch (= emissionsfrei) fahren kann.

Nach dem GTI und GTD ist der GTE der dritte Gran Turismo der Baureihe.  |  NOEN, Foto: VW
Von Thomas Vogelleitner

Wenn schon, denn schon … Benzin- und Dieselmotor gibt es schon lange für den Golf. Mit Erdgasantrieb ist Österreichs Liebling ab sofort bestellbar, mit Elektroantrieb wird er im Mai/ Juni an den Start gehen. Und im Herbst wird die Plug-in-Hybridversion kommen. Der Golf (wer sonst?) avanciert damit zum ersten Auto weltweit, das mit allen relevanten (fünf) Antriebsarten angeboten wird!

x  |  NOEN, Foto: VW
Der Golf GTE wird von zwei Motoren angetrieben: Der 1,4-Liter-Benziner (mit Turbo, mit Direkteinspritzung) ist 150 PS stark, der Elektromotor kommt auf 102 PS – ergibt eine Systemleistung von 204 PS. Damit kann der VW bis zu 222 km/h schnell sein. Die Höchstgeschwindigkeit ist allerdings ein zweitrangiger Wert. Interessanter ist die Art und Weise, mit welch souveräner Durchzugskraft die Allianz aus Otto- und Elektromotor den Wolfsburger dank eines maximalen Drehmomentes von 350 Newtonmetern beflügelt.

Ebenso beeindruckend ist der Durchschnittsverbrauch: 1,5 Liter pro 100 Kilometer (analog 35 Gramm CO2 pro Kilometer). VW verspricht bis zu 939 Kilometer Reichweite im Hybridmodus, rein elek-trisch (per Knopfdruck möglich) sind bis zu 50 Kilometer möglich (bei bis zu 130 km/h). Aufgeladen wird die Lithium Ionen-Batterie an der üblichen Haushaltsteckdose in rund 3,5 Stunden, mit einer Wallbox samt Schnellladefunktion geht das in 2,5 Stunden. Als Getriebe setzt VW ein automatisch schaltendes und speziell für den Hy-brideinsatz entwickeltes Doppelkupplungsgetriebe (sechs Gänge) mit einer Dreifachkupplung ein.
Übrigens: Sobald es der Fortschritt erlaubt, wird sich in dieses heute schon modernste Antriebsspektrum der Welt auch der Golf mit Wasserstoff-Brennstoffzelle einreihen …