Erstellt am 04. April 2011, 08:15

Echte Autos für echte Männer. CADILLAC / Mit drei Modellreihen wollen die Amis – wieder einmal – in Europa durchstarten.

SRX: SUV mit fast brutal wirkender Linienführung. Ein Auto mit Ecken und Kanten.CADILLAC  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ALEXANDER SEGER

In den USA gilt ein Cadillac als automobiler Luxus, aber in Europa (wo alles ein wenig kleiner ist) konnte man bis dato nicht so recht Fuß fassen. Mit einer neuen, zentral aus der Schweiz dirigierten Verkaufsstruktur soll sich das ändern. Zum bisher einzigen Österreich-Händler in Wien werden nach den Plänen der Europa-Zentrale noch vier oder fünf Stützpunkte dazukommen.

Drei Modellreihen umfasst die Palette der Konzernmarke aus dem Stall von GM:

Den CTS gibt es als Limousine, als Kombi oder als Coupé. Der V6 verfügt über 311 PS, auf alle vier Räder verteilt. Wer jedoch nur auf Heckantrieb steht, kann zum V8 mit gewaltigen 564 PS greifen.

Der geräumige SRX stellt das Volumensmodell der Amis dar. 268 PS leistet der V6.

Für europäische Gemüter völlig unerklärlich ist der Esca-
lade. Ein Schlachtschiff – sechs Liter Hubraum, acht Zylinder, 337 PS und 2,7 Tonnen Leergewicht. Über zwei Meter breit, über fünf Meter lang – das Rapper-Mobil passt nicht wirklich auf unsere Straßen. Für das gute grüne Gewissen ist der SUV auch in einer Hybridversion bestellbar. Die Allradtechnik greift übrigens auf österreichischen Erfindergeist zurück: Magna Steyr Fahrzeugtechnik steuert die wichtigsten Komponenten bei.

Große Zahlen werden die Amerikaner nicht machen – ohne Diesel ist der alte Kontinent einfach nicht zu erobern. Was Europa-Boss Wolfgang Schubert aber gar nicht so stört: „Für uns rechnet sich das auch mit 1000 Autos pro Jahr.“ Bewusst klein möchte man bleiben – „exklusiver als Aston Martin“ …

CADILLAC
CTS: ab 57.145 €.
SRX: ab 66.198 €.
Escalade: ab 95.249 €.