Erstellt am 14. Mai 2012, 00:00

Ein Tiger im Park. VW / Kompakt-SUVs sind derzeit äußerst beliebt. Der Tiguan spielt dabei eine wichtige Rolle – ein Allrounder mit Nehmerqualitäten.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAELA FLECK

Beißkorb braucht er keinen,
Käfigstäbe schon gar nicht … VWs Tiguan* gehört, dank Allrad & Co., schon zu den großen Tieren (erfolgreichster deutscher SUV!), trotzdem ist er zahm. Das fängt beim gefälligen (um nicht zu sagen: braven) Äußeren an. Und hört beim großzügigen
Inneren auf.

Stichwort: Äußeres. Das erinnert seit dem jüngsten Lifting vor allem an VWs neues Touareg-Gesicht (steht ihm gut, sieht erwachsener aus). Und bleibt trotz gut 4,4 Metern Gesamtlänge schön kompakt. Zähnefletschen? Dürfen gern die anderen! Stichwort: Inneres. Das hat beim Tiguan genügend Platz für fünf Personen, Hutträger sind willkommen. Klug die Ablagen, reichlich der Kofferraum (mit maximal 1510 Litern spielt der Kompakt-SUV locker in der Großkatzenliga). Unter der Haube unseres Testwagens: 140 Diesel-PS. Damit ist man perfekt motorisiert! Stark und zugleich sparsam – dank Start/Stopp und Rekuperation. Mehr bequem als aggressiv: die siebengängige DSG-Automatik (ein Muss). Fesch und nobel: die Serienausstattung beim Track & Style. Passt eher in den Park als in die Savanne …*Tiguan ist ein Kunstwort,  setzt sich aus Tiger und Leguan zusammen

Fahreindruck? Der Tiguan läuft sehr angenehm und ruhig, hat eine

souveräne Straßenlage – irgendwie typisch VW. VW