Erstellt am 11. Juni 2012, 00:00

ein Vollhybrid!. Diesel kommt der Hybrid – mit einem tollen Verbrauchswert.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON THOMAS VOGELLEITNER

Vier Millionen Hybridfahrzeuge hat Toyota bis dato weltweit verkauft. Erfolg verpflichtet, Erfolg macht stark …

Am 18. Juni geht der Yaris
Hybrid an den Start – der erste Vollhybrid (= per Knopfdruck fährt man rein elektrisch) im Kleinwagen-Segment. Mit 3,5 Liter pro 100 Kilometer und einer CO2-Emission von 79 Gramm pro Kilometer ist der Toyota bei den sparsamen und sauberen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren ganz, ganz vorne. Naja: 3,5 Liter haben wir im Praxistest nicht geschafft, aber 4,3 Liter waren problemlos möglich.

Angetrieben wird der Fünftürer (mindestens 1160 Kilogramm schwer) von einem 1,5-Liter-Benzinmotor mit 74 PS (und 111 Newtonmeter), der Elektromotor kommt auf 61 PS (und 169 Newtonmeter, aus dem Stand heraus!) – ergibt unter dem Strich eine Systemleistung von exakt 100 PS. Die maximale Höchstgeschwindigkeit: 165 km/h – damit ist man alles andere als eine lahme Ente.

Fein: Im E(electric)V(ehicle)-Modus lässt sich das Auto rund zwei Kilometer lang elektrisch (emissionsfrei) bewegen – und das bis zu Tempo 50. Toyota-Praxistests haben übrigens ergeben, dass der Yaris Hybrid im Pendler-Einsatz durchschnittlich bis zu 66 Prozent der Wegstrecke rein elektrisch zurücklegen kann. Stolz versprechen die Toyota-Leute: „Unter günstigen Bedingungen sind Reichweiten von bis zu 1000 Kilometer mit einer Tankfüllung möglich!“ In einen Tank passen 36 Liter.

Die Nickel-Metallhydrid-Batterie ist platzsparend unter der Fondbank platziert – das Kofferraumvolumen (ab 286 Liter) kann sich sehen lassen.

Für Toyota ist der Yaris Hybrid „das ideale Stadtfahrzeug“ – mit einer Länge von 3,91 Metern hat er auch die Lizenz zum Einparken, zehn Meter Wendekreis sind für die City auch nicht gerade ein Nachteil.

Und die Toyota-Hybrid-Er- folgsstory geht weiter: Demnächst kommt der Prius+ – ein Hybrid-Van …