Erstellt am 12. September 2011, 07:57

Eine neue Designsprache. FORD / Wohhhhh! Mit der Studie Evos wird eine neue, spektakuläre Designzukunft eingeläutet. An diesen Formen soll man alle Ford-Modelle auf der ganzen Welt erkennen.

 |  NOEN
VON ALEXANDER SEGER

Es ist ein komplett neuer Designansatz, den Ford jetzt bei der IAA Frankfurt präsentiert. Auch wenn der Evos nur eine Studie bleiben wird (schon alleine die spektakulären Flügeltüren sind in der Praxis ebenso wenig bezahlbar wie praktisch), mit ihm stellt Ford die Kernelemente der neuen Designsprache vor.

Der weiterhin trapezförmige Kühlergrill rutscht ab sofort bei allen Ford-Modellen (weltweit) deutlich nach oben: So wirkt das Markengesicht gleich noch selbstbewusster und sportlicher – Aston Martin lässt grüßen! Scheinwerfer und Rückleuchten grenzen sich mit streng definierten Kanten glasklar von den umgebenden Karosserieteilen ab. Die Silhouette will noch mehr Sportlichkeit und Fahrspaß als bisher suggerieren, der Plug-In-Hybrid unter der muskulös gezeichneten Motorhaube soll das auch umweltschonend umsetzen. Aufgeladen wird im Zukunftskonzept freilich ohne Stecker – das soll wie bei der elektrischen Zahnbürste per Induktion geschehen.

Neben der äußerst gelungenen Fingerübung aus dem Kölner Designstudio gilt der Evos auch als Ausblick, wie sich Ford unsere Zukunft vorstellt. Da werden alle vorstellbaren Daten des Fahrers in der „Datenwolke“ gespeichert – von den Freunden bis zur Lieblingsmusik, und statt einer Knöpferlflut wie in den heutigen Cockpits gibt es einen Touchscreen. Außerdem greift das Auto von selber hemmungslos in die „Datenwolke“ – nur ein Beispiel: Wenn der erste Geschäftstermin am Vormittag abgesagt wird, stellt der Ford umgehend den Alarm des Radioweckers auf eine spätere Uhrzeit. Bis zur Realisierung dieser Pläne wird wohl noch sehr viel Zeit vergehen.

Das erste neu gezeichnete Serienmodell soll hingegen schon in vier Monaten (!) starten – großes Fragezeichen: Der neue Ranger, ein Pick-up, wird das eher nicht sein. Und der neue Mondeo wird erst 2013 erwartet …

Mutige Weiterentwicklung des Ford-kinetic-Designs: Evos. FORD