Erstellt am 30. April 2013, 09:21

Eleganz, die bewegt …. BMW | Das erste viertürige Coupé in der Geschichte der Münchner: 6er Gran Coupé. Eine imposante Erscheinung, eine Begegnung zeitloser Faszination.

 |  NOEN, DANIEL KRAUS
Von Thomas Vogelleitner

Lang, flach, breit – das 6er Gran Coupé (die Antwort auf A7 und CLS) ist zweifellos einer der schönsten BMW – und das for-ever … Die Proportionen sind einfach perfekt gelungen, schöner geht es kaum – da kauft man gleich die Wendehälse mit. Die Front präsentiert sich BMW-typisch, das Heck ist eher wuchtig als elegant – dazwischen ein langer Radstand und (wie es sich für ein Coupé einfach gehört) rahmenlose Fensterscheiben. Mit diesem Kunstwerk sichert sich BMW-Designchef Adrian van Hooydonk seinen Platz im Olymp der Kreativzeichner. Ein Blick in den Innenraum: einfach edel, pompös präsentiert sich das Cockpit – konsequent fahrerorientiert. Auf zwei (nicht drei, wie BMW behauptet) Fondsitzen kann man mitfahren, aber nicht mitreisen. Eine Chauffeur-Limousine wird das 6er Gran Coupé übrigens nie – muss es auch nicht werden, dafür gibt es ja den 7er …
 
Mit dem Sechszylinder-Diesel (zweistufige Turboaufladung mit variabler Turbinengeome-trie) ist man bestens motorisiert. Seine 313 PS drücken perfekt gedämmt, aber so mächtig, dass die Elektronik in schnellen Kurven die Zügel anziehen muss. Der BMW will mit seinen knapp zwei Tonnen kein Sportler sein, sondern dank der weit ver-
stellbaren Dämpferkontrolle lieber verwöhnen: Stellung „Komfort“ beim Fahrerlebnisschalter anwählen und der Wagen schwebt – herrlich, man fühlt sich wie im siebten Himmel! Aber wehe, man steigt einmal kräftiger auf das Gaspedal – ja, man kann, wenn man will … Die 5,4 Sekunden für den 0-auf-100-Sprint sagen schon alles! Dem gegenüber steht ein Durchschnittsverbrauch von nur (ab) 5,5 Liter – dank EfficientDynamics.

Das 6er Gran Coupé ist eine tolle Mischung aus 6er und 7er (und laut den Münchnern ein 4+1-Sitzer). Fast majestätisch reckt sich das Profil in die Fünf-Meter-Liga.
Foto: BMW