Erstellt am 18. Mai 2015, 11:01

von Thomas Vogelleitner

Toyota Verso im BVZ-Test. Der Verso 1.6 D-4D ist das erste Produkt der aktuellen technischen Kooperation mit BMW. Macht Lust auf mehr …

Ideal für Kind & Kegel, ideal für Arbeit, Sport & Spiel - die Rede ist vom cool designten Verso.  |  NOEN, Toyota
Von wegen waschechter Japaner: Der Verso 1.6 D-4D ist ein halber Österreicher! Warum das? Der Motor kommt von BMW und wird in Steyr produziert (wo auch viele Niederösterreicher tätig sind).

Teile aus österreichischer Produktion

Für den „Motoreinbau“ ist ein Grazer verantwortlich: Gerald Killmann, Chefingenieur von Toyota Europe. Last but not least liefern Mahle und Voestalpine Teile aus österreichischer Produktion in das Verso-Werk nach Sakarya (Türkei).



Der Verso ist übrigens im Toyota-Mutterland gar nicht zu haben. Schade für die Japaner! Denn der kompakte Van (auch siebensitzig möglich) ist mehr als ein Geheimtipp. Man steigt ein, man fühlt sich wohl. Hat ein State-of-the-Art-Sitzkonzept in Sachen Flexibilität, die Fondsitze lassen sich schnell und leicht umklappen.

Immer und überall eine gute Figur

Da passt problemlos die Waschmaschine für die Schwiegermutter rein (sorry). Auch das Fahrwerk kann man beruhigt in die Kategorie „wohlfühlen“ einordnen. Hinterlässt einen beruhigenden, souveränen Eindruck – und ist absolut langstreckentauglich.

Und dann der Motor: Die 112 Diesel-PS überzeugen uns voll – in der Stadt, auf der Landstraße, auf der Autobahn, immer und überall macht er eine gute Figur. Aus dem Drehzahlkeller heraus gibt es kontinuierlich seidigen Vortrieb mit dezent brummiger Akustik.

Im BVZ-Test: Toyota Verso 1.6 D-4D Active

Karosserie: fünf Türen, fünf Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 4.460 x 1.790 x 1.630 Millimeter, Radstand 2.780 Millimeter, Wendekreis 11,2 Meter, Eigengewicht 1.520 Kilogramm, Anhängelast gebremst 1.300 Kilogramm, Kofferraumvolumen 446 bis 1.740 Liter, Kofferraumlänge bei umgelegten Rücksitzen 1.575 Millimeter.

Motor: Common-Rail-Turbodiesel, vier Zylinder, 16 Ventile, 1.598 Kubikzentimeter, 112 PS, 270 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 180 km/h, in 12,7 Sekunden auf Tempo 100, 4,5 Liter pro 100 Kilometer, 119 Gramm CO2 pro Kilome-ter.

Kraftübertragung: Frontantrieb, Schaltgetriebe (sechs Gänge).

Preis & Serienausstattung: ab 26.890 € – inklusive: sieben Airbags, elektronische Stabilitätskon-trolle, Berganfahrhilfe, Tempomat, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Audiosystem, Bluetooth, elektrisch einklappbare Außenspiegel. Gegen Aufzahlung: Skyview-Panoramaglasdach 756 €.

Fazit: Einfach gelungen! Läuft einfach wie geschmiert …