Erstellt am 30. April 2013, 09:15

Erfolgsstory, Teil 7. VW | Der neue Golf GTI ist im Anrollen – und erstmals gibt es ihn in zwei Leistungsstufen: 220 und 230 PS. Natürlich wieder mit dabei: Sitze im klassischen Karodesign.

 |  NOEN
Von Thomas Vogelleitner

Nahezu 1,9 Millionen VW Golf GTI wurden bislang weltweit verkauft. Damals, 1976, als der GTI erfunden wurde, ahnte diesen Erfolg niemand. 5.000 Exemplare waren geplant – von einem Auto, das heute das erfolgreichste seiner Art auf der Welt ist. Ein Phänomen. Präziser als jeder Kompaktwagen zuvor de-finierte der erste Golf GTI vor 37 Jahren ein Ur-Maß der Dyna-mik …

110 PS hatte der Motor des ersten Golf GTI. Mindestens 220 PS (2,0-Liter-Benziner mit Turboaufladung und Direkteinspritzung), also exakt die doppelte Leistung, wuchtet der siebte Golf GTI Richtung Vorderachse. Darüber hinaus offeriert VW ab Werk eine Leistungssteigerung um weitere 10 PS – an Bord des Golf GTI Performance.

Das Golf-Topmodell gibt es somit in zwei Stufen:
Stufe 1: der Serien-GTI – 220 PS, 350 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 246 km/h, in 6,5 Sekunden auf Tempo 100, 6,0 Liter pro 100 Kilometer.
Stufe 2: der GTI Performance – 230 PS, 350 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 250 km/h, in 6,4 Sekunden auf Tempo 100, 6,0 Liter pro 100 Kilometer.

Es sind aber nicht nur die 10 PS! Der GTI Performance hat eine bessere Bremsanlage (deutlich standfester), besonders viel Spaß und dem GTI Performance vorbehalten macht die Vorderachs-Differenzialsperre. Wo andere Systeme beim Herausbeschleunigen aus Kurven mit mehr oder weniger gezieltem Bremseinsatz Tempo abbauen und in die Bahn lenken, befeuert der 230-PS-VW besonders das kurvenäußere Vorderrad mit der Antriebskraft. Man kann also deutlich früher und beherzter auf das Gaspedal treten. Dabei zieht das System den Golf leichter in die Kurve, man muss weniger Lenkkraft aufbringen. Beeindruckend: Das Handling des Golf GTI Performance schlägt die Brücke zum Hochleistungssportwagen! Aber keine Angst, der normale Golf GTI ist auch keine Spaßbremse – reicht in Zeiten wie diesen locker. Hoher Fahrspaß mit hoher Fahrstabilität …