Erstellt am 02. Februar 2011, 15:20

Ferrari und ein „Kombi“. FERRARI / Die Italiener zeigen am Genfer Autosalon (März) den FF. Vorerst ist der Eyecatcher nur eine Studie, aber Ferrari scheint es verdammt ernst zu meinen …

Bella Italia! Der FF ist 4,91 Meter lang, 1,95 Meter breit und 1,38 Meter hoch. Innen gibt es reichlich Platz für vier Personen. Und das Kofferraumvolumen? 450 bis 800 Liter. Premiere: Der FF ist der erste Ferrari mit Allradantrieb. FOTO: FERRARI  |  NOEN
VON THOMAS VOGELLEITNER

In der Schweiz wollen die Italiener testen, wie dehnbar die Marke Ferrari ist – also ob mittelfristig auch Limousinen à la Porsche Panamera oder SUVs à la Porsche Cayenne denkbar sind. Wenn die Kunden bzw. die Messebesucher entsprechend reagieren, wird es den Rucksack-Renner wirklich geben.

Der FF – die Bezeichnung steht für „Ferrari Four“ (vier Sitze und Vierradantrieb) – stellt ein völlig neues GT-Sportwagen-Konzept dar.

Der Motor der Studie? Ein V12-Direkteinspritzer mit 6,3
Liter Hubraum – 660 PS stark, theoretisch 335 km/h schnell. Fest anhalten …

Bitte unbedingt bauen!