Erstellt am 09. Dezember 2014, 08:33

von Michaela Fleck-Regenfelder

Opel Meriva im BVZ-Test. Der Meriva hat für alle was: Für flotte Fahrer, kluge Sparer, kleine Großfamilien …

Der Meriva ist so handlich wie ein kleiner Kompakter, hat aber mehr Platz als so mancher Großer. Passt perfekt dazu: 136-PS-Dieselmotor - laufruhig, superleise, ausreichend Leistung vorhanden.  |  NOEN, Opel
Kadett ist er keiner. Rolls Royce auch nicht. Türen hat er trotzdem wie sie – wie der Kadett seinerzeit und der Rolls Royce heute. Der Meriva hat hinten angeschlagene Fondtüren (Name: FlexDoors).

Fährt sich wie ein flotter Kleiner

Und die sind, gerade im (Fahr- und Park-)Alltag tatsächlich superpraktisch – auch wenn man noch nach einer Woche nach hinten statt nach vorne greift, zum Öffnen. Klappt hingegen auf Anhieb: Umladen, Einladen, Aussteigen, Einsteigen, mit Kind, mit Kegel, mit Krücken. Innen hat er ohnehin viel Platz, der clevere Kompakte, auch in den Kofferraum passt so viel wie in viele Große nicht.

Dabei fährt er sich wie ein flotter Kleiner, der Opel. Erst recht mit dem stärksten Diesel. Der hat zwar bärige 320 Newtonmeter, schluckt im Durchschnitt aber trotzdem nur magere 4,4 Liter. Ist übrigens der leiseste Selbstzünder seiner Klasse – sehr angenehm.



In der Oberliga spielt beim Meriva die (Top-)Ausstattungsversion Cosmo. Dazu gibt es noch so luxuriöse Extras wie Lenkradheizung (im Winterpaket), Ergonomiesitz (mit dem Gütesiegel der deutschen Aktion Gesunder Rücken), ein intelligentes Navigationssystem (das bei knappem Sprit auch gleich die nächsten Tankstellen anzeigt) oder Fahrradträger im hinteren Stoßfänger (da waren die Rüsselsheimer eine der Ersten). FlexFix heißen die – und sind so flexibel wie der Meri-
va.


Im BVZ-Test:
Opel Meriva 1.6 CDTI Ecotec Cosmo

Karosserie: fünf Türen, fünf Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 4.300 x 1.994 (Außenspiegel inklusive) x 1.615 Millimeter, Radstand 2.644 Millimeter, Wendekreis 11,48 Meter (Wand zu Wand), Eigengewicht 1.443 Kilogramm, Anhängelast gebremst 1.150 Kilogramm, Kofferraumvolumen 400 bis 1.500 Liter, Kofferraumlänge mit umgeklappten Rücksitzen 1.642 Millimeter.

Motor: Common-Rail-Turbodiesel, vier Zylinder, 16 Ventile, 1.598 Kubikzentimeter, 136 PS, 320 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 197 km/h, in 9,9 Sekunden auf Tempo 100, 4,4 Liter pro 100 Kilometer, 116 Gramm CO2 pro Kilometer, Abgasnorm Euro 6.

Kraftübertragung: Frontantrieb, Schaltgetriebe (sechs Gänge).

Preis: ab 24.590 €. Günstigster Meriva: 16.790 €. Jeweils Aktionspreise.

Serienausstattung: sechs Airbags, ESP, Traktionskontrolle, Berganfahrassistent, elektrische Parkbremse, Tempomat, Parkpilot hinten, Start/Stopp-System, dynamisches Kurvenlicht, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Audiosystem (inklusive Lenkradfernbedienung, USB-Schnittstelle und Aux-In), flexible Mittelkonsole.

Fazit: Für alle, die gern flott und flexibel sind!