Erstellt am 19. November 2012, 10:26

Für Kind, Kegel & Co.. Chevrolet | Mit einem Stauraum von bis zu 1.478 Litern ist der Cruze Wagon durchaus in die Kategorie „Raumwunder“ einzuordnen.

 |  NOEN
Das Cruze-Trio ist komplett: Nach Stufenheck- und Schrägheck-Limousine ist der Cruze seit kurzem auch als Kombi erhältlich.

Der Wagon bietet hinter seiner stimmigen Verlängerung eine beachtliche Ladekapazität. Mindestens 500 Liter, maximal (zweisitzig) 1.478 Liter – da geht sich locker eine Shopping-Tour aus … Zudem hat der Amerikaner (made in Korea) noch ein paar pfiffige Details mitbekommen: Im Armaturenbrett gibt es ein Klappfach mit iPod-Anschluss, im Kofferraum prangen zwischen Gepäckrollo und Rücklehne noch einmal drei Boxen für den Kleinkram, und unter dem Ladeboden bleibt auch noch Platz für allerlei Krimskrams.

Im Innenraum ist Wohlfühlen angesagt. Metallakzente, Schalter und Regler kommen aus dem GM-Regal (der Cruze ist übrigens ein Bruder vom Opel Astra), grifffreundliche Kunststoffe und freundlich designte Textilien lassen keinerlei Hartplastik-Tristesse aufkommen.

Komplett neu beim Chevy: Der 1,4-Liter-Turbobenziner (wird in Wien-Aspern produziert – also made in Austria). Hat mit 140 PS ausreichend Kraft, in nahezu allen Lebenslagen. Und auch der Spritverbrauch kann sich sehen lassen! Die eher sanfte Fahrwerksabstimmung sorgt für ein bequemes Reisen, selbst wenn der Kofferraum voll ist.
Der Cruze ist übrigens der weltweit meisterverkaufte Chevrolet der Welt! Und der Cruze Wagon ist durch und durch ein Familienkombi …

Test: Chevrolet Cruze Wagon
Preis. Ab 22.890 € (1.4 Turbo – u. a.: sechs Airbags, Stabilitätskontrolle, Tempomat, Klimaautomatik, Einparkhilfe hinten, schlüsselloses Zugangs- und Startsystem).
Karosserie. Länge x Breite x Höhe 4.675 x 1.797 x 1.521 Millimeter, Eigengewicht 1.405 Kilogramm, Kofferraumvolumen 500 bis 1.478 Liter.
Motor. Turbobenziner, vier Zylinder, 1.364 Kubikzentimeter, 140 PS, 200 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 200 km/h, in 9,5 Sekunden auf Tempo 100, 5,7 Liter Super 95 pro 100 Kilometer, 134 Gramm CO2 pro Kilometer.