Erstellt am 02. März 2015, 12:43

von Madeleine Kopitschek

Gezielte Evolution beim Mazda6 und CX-5. 6er und CX-5 verkaufen sich gut, sehr gut sogar. Trotzdem ruhen sich die Japaner nicht aus, im Gegenteil: Beide Modelle wurden modernisiert, weiterentwickelt.

Erfolg macht stark ... Weltweit hat Mazda bereits 800.000 CX-5 (Bild: das neue Modell) verkauft. SUVs sind auch in Österreich sehr populär (rund 20 Prozent Marktanteil).  |  NOEN, Mazda
Im Namen der Sicherheit: Den Mazda6 SportCombi gibt es ab sofort auch mit Allradantrieb – und zwar ausschließlich in Kombination mit einem Dieselmotor (150 PS mit Handschaltung, 175 PS mit Automatik, jeweils sechs Gänge). Die Allradtechnik ist dabei die gleiche wie im CX-5.

Optional gibt es (für Mutige) weißes Leder

Das heißt: Insgesamt 27 elektronische Sensoren überwachen den Schlupf an der Vorderachse. Bei Bedarf wird die Antriebskraft stufenlos an die Hinterachse geliefert. Wir meinen: Funktioniert tadellos – gefällt uns!

Gleichgültig, ob 2WD oder AWD – der neue Jahrgang (ebenfalls ab sofort) bringt Verbesserungen über die gesamte Mazda6-Modellpalette hinweg. Dazu zählen ein frischer Look der Front, das adaptive LED-Fernlicht, das modernisierte Cockpit mit frei stehendem Infodisplay und Head-up-Display am Armaturenbrett, die elektrische Parkbremse und bequemere Sitze.



Optional gibt es (für Mutige) weißes Leder, eine Sitzheizung im Fond, eine Höhenverstellung auch für den Beifahrersitz und einen Müdigkeitsalarm als zusätzlichen Sicherheitsassistenten. Fiel nach wenigen Metern auf: die umfangreiche Geräuschdämmung und das hinsichtlich Komfort verbesserte Fahrwerk. Der CX-5 Jahrgang 2015 startet im April.

Topmodell ausschließlich mit Allradantrieb zu haben

Neu im Motorenprogramm ist dabei ein 2,5-Liter-Benziner mit 192 PS. Das neue Topmodell ist ausschließlich mit Allradantrieb und sechsgängiger Automatik zu haben. Tempo 100 wird nach exakt acht Sekunden erreicht, dem gegenüber steht (auch dank der Energierückgewinnung i-ELOOP) ein Verbrauch von 7,2 Litern pro 100 Kilometer. Wir meinen: Mit 192 PS fährt sich der CX-5 echt cool – gefällt uns!

Genauso wie der 6er hat auch der CX-5 ein Update bezüglich Design, Ausstattung und Technik bekommen. Völlig neu im Kompakt-SUV ist dabei die mobile Internetverbindung via Smartphone für Navigations- und Audiosystem. Ebenfalls modernisiert wurde der Innenraum.

Neben neuen Materialien (wie optional weißes Leder, für Mutige) gibt es vorne jetzt größere Sitzflächen, eine elektronische Parkbremse und ein Touchdisplay, das auf Sieben-Zoll-Format vergrößert wurde. Die Ausstattungspalette, die sich in fünf verschiedene Pakete bündelt, umfasst auch LED-Scheinwerfer mit adaptivem Fernlicht und ein System, das bei Müdigkeit am Steuer warnt.

Neu: Mazda6 SportCombi AWD

Start & Preis. Ab sofort – CD150 mit Schaltgetriebe ab 37.190 € (Ausstattungsversion Attraction), CD175 mit Automatikgetriebe ab 43.390 € (Revolution Top).


Neu: Mazda CX-5 G192

Start & Preis. Ab April – mit Allradantrieb und Automatikgetriebe ab 40.090 e (Ausstattungsversion Revolution). Ebenfalls ab April: CX-5 Hannes Arch Edition (ab 39.900 e) – mit Allradantrieb und 150 Diesel-PS.