Erstellt am 05. Juni 2014, 15:39

Gezielte (R)Evolution. Der VW Passat ist für Wolfsburg „ein sehr wichtiges Auto“ – im November kommt die achte Generation auf den Markt. Diesel mit 240 PS, Hybrid mit 211 PS.

 |  NOEN, Volkswagen
Vor 41 Jahren kam der erste Passat auf den Markt, mittlerweile wurde er weltweit mehr als 22 Millionen Mal verkauft – somit ein absoluter Bestseller! Der Countdown für die achte Generation (intern B8 genannt) läuft auf Hochtouren. Nein, Fotos gibt es derzeit noch nicht – erst am 3. Juli werden offiziell Limousine und Kombi gezeigt, Publikumspremiere ist auf dem Pariser Autosalon Anfang Oktober, Österreich-Start im November.



Hier die ersten Infos vom neuen Passat:

  • Bei den Außenabmessungen wird sich nicht viel ändern, das Fahrzeug wird jedoch „oberklassiger“ – das heißt: mehr Kniefreiheit in der zweiten Reihe, mehr Innenraumhöhe, größere Räder bei gleichem Wendekreis … Der Kombi wird ein Kofferraumvolumen von 650 bis 1.780 Liter haben, plus 2,85 Meter maximale Laderaumlänge (wenn auch der Beifahrersitz umgelegt ist). Limousine und Kombi werden zudem leichter – um bis zu 85 Kilogramm (im Vergleich zur aktuellen Generation).

  • Neun Motoren werden zur Verfügung stehen – von 120 bis 280 PS. Ein Highlight ist der neue 2.0 TDI (Bi-Turbo) mit 240 PS und 500 Newtonmeter. Der stärkste Passat-Diesel aller Zeiten und zugleich der kräftigste je von VW angebotene Vierzylinder-Diesel wird serienmäßig mit einem Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb ausgestattet sein. Verbrauch? Bei der Limousine knapp über fünf Liter. Weiters wird der Wolfsburger auch als Plug-In-Hybrid auf den Markt kommen – Benzinmotor mit 156 PS, Elektromotor mit 109 PS, Systemleistung 211 PS. Bis zu 50 Kilometer können rein elek-trisch (= emissionsfrei) gefahren werden, die Gesamtreichweite beträgt mehr als 1.000 Kilometer.

  • Auffälligste Neuerung im Innenraum ist ein 12,3-Zoll-TFT-Monitor statt der klassischen Armaturen. Das Active-Info-Cockpit (siehe auch neuer Audi TT) ist frei programmierbar – so kann zum Beispiel das Navigationssystem im Mittelpunkt stehen, Tacho & Co. sind dann verkleinert am Rand platziert. Optional bzw. in den höheren Ausstattungsstufen serienmäßig.

  • Als Weltpremiere wird VW den Emergency Assist anbieten – das System kann das Fahrzeug sogar zum Stehen bringen, falls der Fahrer komplett ausfällt.

  • Weltweit der erste Pkw mit Trailer Assist – automatisches Einparken mit Anhänger.

  • Als erster VW wird der neue Passat auch mit einem (ausfahrbaren) Head-up-Display angeboten.

  • Der Passat wird erstmals mit einer Progressivlenkung erhältlich sein – das Lenksystem perfektioniert Dynamik und Komfort.

  • In der achten Passat-Generation findet der neue Modulare Infotainmentbaukasten Verwendung, mit dem Smartphones und Tablets per WLAN mit dem Auto verbunden werden können. Es besteht die Möglichkeit, zeitgleich zwei Telefone einzubinden – ein privates und ein dienstliches …