Erstellt am 18. Juni 2013, 09:40

Groß, robust und günstig. Dacia | Wer viel Platz braucht, aber nicht viel Geld am Konto hat, für den ist der Dokker ein äußerst interessantes Auto! Das maximale Ladevolumen: exakt 3.000 Liter.

 |  NOEN
Von Thomas Vogelleitner

Also, wenn das kein Raum-
wunder ist?! Der französische Rumäne hat ordentlich was auf dem Kasten: Mit einem Radstand von 2,81 Metern lässt es sich im Fond recht entspannt reisen, bei einer Höhe von 1,80 Meter (ohne Dachreling) reisen selbst Hutträger erhobenen Hauptes. Hinter der 1:2 geteilten Hecktür (hat gegenüber einer Heckklappe schon Vorteile, z. B. das Öffnen in engen Parklücken) stehen mindestens 800 Liter Stauraum zur Verfügung – und wird die Fondbank hinter den Vordersitzen aufgestellt, dann passen sogar bis zu 3.000 (dreitausend) Liter rein! Und das bei einer Außenlänge von „nur“ 4,36 Metern … Dass man die Fondbank nicht komplett im Boden verstecken kann, damit kann man gut leben.

Mit dem 114 PS starken Turbobenziner (1,2 Liter Hubraum, Stichwort Downsizing, topaktuelle Technik) von Mutter Renault meistert der Dokker die meisten Aufgaben problemlos. Bringt den hohen Kasten ausreichend flott in Fahrt, draufgängerische Dynamik stand dabei natürlich nicht im Lastenheft. Eine Höchstgeschwindigkeit von (theoretisch) 179 km/h kann sich allerdings schon sehen lassen – reicht in Zeiten wie diesen allemal. Fahreindruck? Eher behäbig. Der Dacia schaukelt sich gemütlich von Kurve zu Kurve, quält die Insassen nicht mit dem aktuellen Straßenzustandsbericht.

Naja: Eine Klimaanlage gibt es selbst beim Topmodell nur gegen Aufzahlung; an das laute Klicken der automatischen Verriegelung der Türen gewöhnt man sich rasch; gehupt wird via Blinkerhebel. Und dass hinten „nur“ Trommelbremsen sind, stört überhaupt nicht – die Bremsen machen brav und verlässlich ihre Arbeit. Die Ma-
terialien im Dokker sind nicht gerade edel, aber dafür robust, auf Langlebigkeit ausgelegt … Und: Billig sieht anders aus bzw. fühlt sich anders an.

NÖN-Test: Dacia Dokker TCe 115 Lauréate

Karosserie. Fünf Türen (zwei Schiebetüren, Flügelhecktür), fünf Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 4.363 x 1.751 x 1.804 Millimeter, Radstand 2.810 Millimeter, Wendekreis 11,6 Meter, Eigengewicht 1.205 Kilogramm, Kofferraumvolumen 800 bis 3.000 Liter, maximale Laderaumlänge 1.570 Millimeter.

Motor. Benziner, Turbo, Direkteinspritzer, vier Zylinder, 16 Ventile, 1.197 Kubikzentimeter, 114 PS, 190 New-
tonmeter, Höchstgeschwindigkeit 179 km/h, in 11,1 Sekunden auf Tempo 100, 6,2 Liter Super 95 pro 100 Kilometer, 140 Gramm CO2 pro Kilometer.

Kraftübertragung. Frontantrieb, Schaltgetriebe (fünf Gänge).

Preis & Serienausstattung. Ab 12.890 € plus Auslieferungspauschale 228,96 € – vier Airbags, ESP mit Antriebsschlupfregelung, Nebelscheinwerfer, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrische Fensterheber vorne, Bordcomputer. Optional: Cool & Navi-Sound-Paket (Klimaanlage, Radio/Navigationssystem) 1.134 €, Leichtmetallfelgen 441 €, City-Paket (Geschwindigkeitsbegrenzer, Einparkhilfe hinten) 315 €, Dachreling 252 €.