Erstellt am 14. Juli 2014, 08:33

von Thomas Vogelleitner

Honda Civic Tourer als richtiger Vielfraß. Moderne Optik und hoher Nutzwert: Designer und Karosseriebauer haben beim Civic Tourer ganze Arbeit geleistet!

Der Civic Tourer präsentiert sich stimmig, sportlich. Charakterstark das Heck - mit breiter, weit aufschwingender Klappe. Fällt angenehm auf: die Verarbeitungsqualität. Naja: 11,9 Meter Wendekreis ...  |  NOEN, HONDA

624 Liter schluckt der Kofferraum des Civic Tourer im Normalzustand (das heißt: hinter den Rücksitzen und bis zur Kofferraumabdeckung) – das ist ein Bestwert bei den kompakten Kombis! Und werden die Rücksitze umgelegt (geht dank dem Magic-Seats-System schnell und einfach), stehen maximal 1.668 Liter zur Verfügung.

Zum Vergleich: VW Golf Variant 605 bis 1.620 Liter, Opel Astra 500 bis 1.550 Liter, Ford Focus Traveller 490 bis 1.516 Liter … Der Grund für den vielen Platz im Honda (auch für die Insassen): das Konzept mit einem zentral platzierten Tank – der Tank befindet sich nämlich unter den Vordersitzen.

Auch nicht schlecht: Wird die Kofferraumabdeckung nicht benötigt, kann sie Platz sparend verstaut werden.

Ein zweiter Kofferraum im Kofferraum

Ein weiteres Highlight: der zweite Kofferraum im Kofferraum – Geheimfach, 117 Liter groß. Und im Vergleich zum fünftürigen Civic ist die Ladekante um 137 Millimeter niedriger – das macht das Beladen des Civic Tourer besonders bequem. Noch einmal zu den Magic Seats: Die Sitzflächen können auch hochgeklappt werden – so kann zum Beispiel auch eine Zimmerpflanze stehend transportiert werden.

Der Civic Tourer ist übrigens das erste Serienfahrzeug, in dem das hintere adaptive Dämpfersystem (ADS) zum Einsatz kommt. Zwischen drei Modi – Comfort, Normal und Dynamic – kann der Fahrer wählen. So wird der 1,5-Tonner je nach Bedarf zum komfortablen Reisegefährten oder verhält sich straff und agil bei Kurvenfahrten.

Ein richtiger Kurvenräuber

Grundsätzlich hat der in Europa produzierte Japaner eine tolle Straßenlage – er fährt wie auf Schienen! Im Sportmodus ist er ein richtiger Kurvenräuber – vor allem mit dem drehmomentstarken 1,6-Liter-Diesel (mit dem kleinen Turboloch kann man leben).

Die angegebenen 3,9 Liter Durchschnittsverbrauch haben wir nicht geschafft, aber die fünf bis sechs Liter bei eher flotter Fahrweise können sich auch sehen lassen.


Im BVZ-Test:
Honda Civic Tourer
1.6 i-DTEC Lifestyle

Karosserie
Kombi, fünf Türen, fünf Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 4.535 x 1.770/ 2.065 (ohne/mit Außenspiegel) x 1.465 Millimeter, Radstand 2.595 Millimeter, Wendekreis 11,9 Meter, Anhängelast (gebremst) 1.400 Kilogramm, Kofferraumvolumen 624 bis 1.668 Liter.

Motor
Common-Rail-Turbodiesel, vier Zy-linder, 16 Ventile, 1.597 Kubikzentimeter, 120 PS, 300 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 195 km/h,
in 10,5 Sekunden auf Tempo 100,
3,9 Liter pro 100 Kilometer, 103 Gramm CO2 pro Kilometer.

Kraftübertragung
Frontantrieb, Schaltgetriebe (sechs Gänge).

Preis
Ab 27.570 €, der günstigste Civic Tourer kostet 24.290 €.

Ausstattung
Serienmäßig: sechs Airbags, Stabilisierungsprogramm, adaptives Dämpfersystem für die Hinterachse, Berganfahrhilfe, Licht- und Regensensor, Tempomat mit Geschwindigkeitsregler, Reifendruckverlustwarnsystem, Start/Stopp-Funktion, Alarmanlage, Soundsystem mit 320 Watt Gesamtleistung, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Magic Seats, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Sitzheizung vorne, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Gegen Aufzahlung: Fahrerassistenz-Paket (Ausparkassistent, City-Notbremsassistent, Kollisionswarnsystem, Spurhalteassistent, Toter-Winkel-Warner, Verkehrszeichenerkennung) 930 €.