Erstellt am 09. Juli 2012, 00:00

Hybrid-Antrieb. Kilometer – der Prius+ ist eine mehr als interessante Alternative …

 |  NOEN

VON THOMAS VOGELLEITNER

Toyota ist DER Hybrid-Spezialist schlechthin – und die Japaner haben weiterhin große Ziele.
Erfolg macht stark (weltweit über vier Millionen Hybrid-Fahrzeuge verkauft), Erfolg verpflichtet aber auch! Laut Friedrich Frey, Geschäftsführer vom österreichischen Importeur, soll der Hy-brid-Anteil von derzeit fünf Prozent bis 2015 auf 40 Prozent erhöht werden. Ein stolzes Ziel von Toyota Austria. Dementsprechend muss auch das Angebot sein – und das wird immer größer!

Ab sofort haben die Japaner mit dem Prius+ den ersten Van mit Hybrid-Antrieb im Programm – zugleich der erste
Hybrid-Siebensitzer in Europa.

Der 4,62 Meter lange Toyota hat die Technik vom normalen Prius (was ja kein Nachteil ist) – das heißt: Vollhybrid. Im E(lectric)V(ehicle)-Modus lässt sich das Auto rund zwei Kilometer lang rein elektrisch fahren, bis maximal Tempo 50. Elektromotor und 1,8-Liter-Benzinmotor haben zusammen eine Systemleistung von 136 PS und schaffen damit eine Höchstgeschwindigkeit 165 km/h – dem gegenüber stehen 4,1 Liter Benzin pro 100 Kilometer und 96 Gramm CO2 pro Kilometer. Als erster Toyota besitzt der Prius+ aus Platzgründen eine kompakte Lithium-Ionen-Batterie, die in der Mittelkonsole zwischen den Vordersitzen platziert ist.

Thema Platz: Auf drei Reihen (die zweite Sitzreihe ist in der Längsrichtung verschiebbar) dürfen insgesamt sieben Personen mit, die es auch halbwegs bequem haben. Das Kofferraumvolumen bei voller Bestuhlung: 200 Liter. Werden die zweite und die dritte Reihe weggeklappt, passen bis zu 1750 Liter rein. In Europa kommt der Prius+ vorerst nur als Siebensitzer auf den Markt, ein Fünfsitzer könnte allerdings nachgereicht werden (je nach Kundennachfrage). Fix dagegen: Nächstes Jahr startet ein Toyota-Kombi mit Hybrid-Antrieb. Erfolg verpflichtet eben.