Erstellt am 18. Januar 2016, 11:59

von Thomas Vogelleitner

Im BVZ-Test: Fiat 500. Retrodesign hin, Retrodesign her – mit dem 500er haben die Turiner ein Kultauto im Programm. Danke!

Dank seines sympathischen Designs ist der 500er ein echter Verkaufsschlager. Das hat sich auch nach dem jüngsten Facelift (fast 2.000 Neuteile!) nicht geändert. Bei der Optik hat sich wenig bis gar nichts getan - und das ist gut so! In den vergangenen acht Jahren sind übrigens 1,5 Millionen 500er verkauft worden, was den Kleinen in Europa mit Abstand zum erfolgreichsten Fiat-Modell macht.  |  NOEN, Foto: Fiat
Das Leben ist hart, der Alltag ist grau, die Zeiten werden immer härter. Zum Glück gibt es den Fiat 500 – ein Auto, das einem ein Lächeln ins Gesicht zau-bert! Ein Kleinwagen, der entzückt. Und schon schaut das Leben ein bisschen freundlicher aus …

Aufgrund seiner Größe hat der (hochwertige) Italiener die Lizenz für schmalen Gassen und die Lizenz für enge Parklücken. Macht Spaß mit ihm, durch die City zu kurven. Aber auch außerhalb der Stadt, auf der Autobahn zum Beispiel, hat uns der Fiat überzeugt (das Hoppeln über größere Querfugen verzeihen wir ihm). Unter der Motorhaube unseres Testwagens: Vierzylinder mit 69 PS – macht sehr brav seine Arbeit, präsentiert sich auch (überraschend) angenehm laufruhig.

Endlich! Bis zum kürzlich erfolgten Facelift hatte der 500er kein richtiges Handschuhfach, sondern nur eine offene Ablage. Damit ist jetzt Schluss: Der Kasten für Kleinkram lässt sich schließen.

Im BVZ-Test: Fiat 500 Eco 1.2 Lounge

Karosserie: drei Türen, vier Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 3.571 x 1.627 x 1.488 Millimeter, Radstand 2.300 Millimeter, Wendekreis 9,3 Meter, Eigengewicht 865 Kilogramm, Kofferraumvolumen 185 bis 550 Liter.
Motor: Benziner, 1.242 Kubikzentimeter, vier Zylinder, 16 Ventile, 69 PS, 102 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 160 km/h, in 12,9 Sekunden auf Tempo 100, 4,3 Liter Super 95 pro 100 Kilometer, 99 Gramm CO2 pro Kilometer, Euro 6.
Kraftübertragung: Frontantrieb, Schaltgetriebe (fünf Gänge).
Preis & Serienausstattung: ab 15.150 € (Testauto) – sieben Airbags, ESP, Berganfahrhilfe, Klimaanlage, Audiosystem, Bluetooth, Start/Stopp-System, Glasdach, 15-Zoll-Leichtmetallräder, Außenspiegel beheizbar. Optional: Bi-Xenon-Scheinwerfer 818,40 €, City-Paket (u. a. Parksensoren hinten, Klimaautomatik) 452,60 €, Navigationssystem (TomTom) 434 €. 
Fazit: Das Herz der Marke Fiat!