Erstellt am 06. Juni 2016, 08:26

von Michaela Fleck-Regenfelder

Nissan Navara 2,3 dCi Double Cab 4x4 Tekna. Das „Nutztier“ sieht man dem Navara nur von außen an. Innen ist der Pick-up-Veteran (fast) so komfortabel wie eine Limousine.

Heißt wie eine spanische Provinz, fährt sich (fast) wie eineLimousine: Navara. Die Farbe Earth Brown macht den Komfort-Pick-up schön erdig.  |  NOEN, Foto: Nissan

30 Jahre hat der Navara schon auf der Pritsche. Und dabei ist er, der früher mal Datsun Pick-up hieß, heute so bequem wie nie … Klar: Die offene Ladefläche, die bulligen Radkästen, die mächtige Front und die Doppelkabine gehören erst mal in die „Nutztierabteilung“. Oder in die „Ordnungsabteilung“ (der Navara fuhr auch schon als Polizeiwagen in Istanbul Streife).


Nur: Beim Fahren merkt man in der mittlerweile vierten Navara-Generation von alldem recht wenig. Der Heckantrieb mit zuschaltbarem Vorderradtrieb macht seinen Job unauffällig, der 190-PS-Diesel-Riese galoppiert brav, zügig und leise, die siebengängige Automatik folgt aufs Wort.

Und das Cockpit hat (beim Topmodell) alles, was ein mobiles Wohnzimmer so braucht: Sitzheizung, Farbfernseher, nein: Farbdisplay, Navigationssystem und, für alle, die sich nicht gern umdrehen, auch den Around-View-Monitor für eine 360-Grad-Rundumsicht. Wer Frischluft braucht, setzt sich kurz mal auf die Ladefläche und lässt die Füße baumeln. Oder führt ein paar Schafe spazieren …

Nissan Navara 2,3 dCi Double Cab 4x4 Tekna

Karosserie: vier Türen, fünf Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 5.330 x 1.850 x 1.840 Millimeter, Radstand 3.150 Millimeter, Bodenfreiheit mindestens 208 Millimeter, maximale Wattiefe 600 Millimeter, Rampenwinkel vorne/hinten: 22/22 Grad, Böschungswinkel vorne/hinten: 29,4/ 24,6 Grad, Eigengewicht 2.102 Kilogramm, Anhängelast gebremst 3.500 Kilogramm, Ladeflächenlänge 1.580 Millimeter.
Motor: Common-Rail-Turbodiesel, vier Zylinder, 16 Ventile, 2.299 Kubikzen-timeter, 190 PS, 450 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 180 km/h, 7,0 Liter pro 100 Kilometer, 183 Gramm CO2 pro Kilometer, Euro 5b+.
Kraftübertragung: Allradantrieb, Automatikgetriebe (sieben Gänge).
Preis & Serienausstattung: 42.675/ 35.563* € (Testauto) – sechs Airbags, ESP, Hinterachsdifferenzial, Bergabfahr- und Berganfahrassistent, Geschwindigkeitsregler und -begrenzer, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Einparkhilfe hinten, Rückfahrkamera im Innenspiegel, Lederausstattung, Navi-gationssystem.
Fazit: Der Bequeme unter den Nützlichen!  
*brutto/netto – vorsteuerabzugsfähig