Erstellt am 27. Januar 2014, 09:47

Im NÖN-Test: Für lange Beine. Der Superb ist ein Innenraumriese – im Fond fühlt man sich wie in einer Staatskarosse mit langem Radstand.

Ein Auto mit Charakter - Superb Combi.  |  NOEN, Skoda
Von Thomas Vogelleitner

Dschungelcamperin und Topmodell Larissa hätte ihre Freude damit … Denn diese Beinfreiheit ist einfach sensationell – die Rede ist von der Beinfreiheit im Fond des Superb! Selbst Menschen mit 1,90 Meter Körpergröße meinen, sie befinden sich in einer Staatskarosse mit langem Radstand. Ebenfalls top: das Kofferraumvolumen beim Combi – 633 bis 1.865 Liter sind eine starke Ansage!
Das Skoda-Flaggschiff bietet aber nicht nur viel Platz. Es schaut auch noch hübsch aus. Markant präsentieren sich Front und Heck, kurzlebige Modegags kann man lange suchen – der Superb präsentiert sich als (zeitlose) harmonische Gesamteinheit.

Spritsparer für lange Strecken
Zu dieser harmonischen Gesamteinheit passt der 2.0 TDI mit 140 PS perfekt dazu. Der Vierzylinder dreht mit seinen 140 PS und 320 Newtonmeter fröhlich und willig hoch, ist akustisch kaum wahrzunehmen – und bleibt insgesamt genauso unauffällig wie beim Verbrauch! Im flotten Test kamen wir auf 6,5 Liter pro 100 Kilometer – ein guter Wert für ein Auto dieser Größe. Den Beinamen Green tec tragen übrigens alle TDI-Versionen, die Sprit sparenden Maßnahmen (wie Start/Stopp-Automatik oder Bremsenergierückgewinnung) sind serienmäßig dabei – danke! Und das Fahrwerk?

Insgesamt komfortabel (harmonisch) abgestimmt. Ein Kurvenstar ist er aber nicht, muss er auch nicht sein. Er ist ein gutmütiger Kerl, der viele Fehler der Straßenbauer wegbügelt. Absolut langstreckentauglich.
Typisch Skoda: die vielen praktischen Details – wie das Regenschirmfach in der hinteren Tür auf der Fahrerseite, oder die LED-Lampe im Gepäckraum, oder ...
 

Im NÖN-Test: Skoda Superb Combi Elegance 2.0 TDI Green tec

Karosserie:
fünf Türen, fünf Sitzplätze, Länge x Höhe x Breite 4.833 x 1.817 x 1.511 Millimeter, Radstand 2.761 Millimeter, Eigengewicht 1.554 Kilogramm, Anhängelast gebremst 1.800 Kilogramm, Kofferraumvolumen 633 bis 1.865 Liter.

Motor:
Common-Rail-Turbodiesel, vier Zylinder, 16 Ventile, 1.968 Kubikzentimeter, 140 PS, 320 Newtonmeter,
Höchstgeschwindigkeit 211 km/h, in 10,1 Sekunden auf Tempo 100, 4,6 Liter pro 100 Kilometer, 121 Gramm CO2 pro Kilometer.

Kraftübertragung:
Frontantrieb, Schaltgetriebe (sechs Gänge).

Preis & Serienausstattung:
ab 34.150 € – sieben Airbags, ESP, Antriebsschlupfregelung, Tempomat, Tempowarner, Parksensor hinten, Bi-Xenon-Scheinwerfer, dynamisches Kurvenlicht, Reifendruckkontrolle, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, CD/MP3-Radio, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Sitzheizung vorne und hinten.

Plus & Minus:
+ toller Preis
+ üppige Platzverhältnisse
+ durchzugsstarker und zugleich sparsamer Dieselmotor
+ gutmütiges Fahrwerk
– nicht jedes Fahrassistenzsystem lieferbar

Fazit: Innenraumkaiser!