Erstellt am 29. März 2016, 09:01

von Thomas Vogelleitner

Im NÖN-Test: Toyota Avensis TS 2.0. Mehr als nur ein Lifestyle-Fahrzeug: Der Avensis Touring Sports überzeugt rundum – und der Dieselmotor hat es uns richtig angetan …

Hinterlässt (auch) optisch einen stimmigen Eindruck: Avensis Touring Sports. Und: »Flüsterdiesel« dank 1a-Dämmung.  |  NOEN, Sebastien Mauroy

Motor aus Steyr? Ja, Sie lesen schon richtig! Der 2,0-Liter- Selbstzünder ist „Made in Aus-tria“ – er kommt aus dem BMW-Werk in Steyr und ist auch ein Beitrag zur Erhaltung (nieder-)österreichischer Arbeitsplätze.
Wie fährt sich der Toyota damit? Sehr gut, Kraft gibt es mehr als ausreichend! Angenehm, dass er sich extrem schaltfaul fahren lässt – die Durchzugskraft in nahezu allen Lebenslagen ist beeindruckend.

Auch der Spritverbrauch überzeugt (somit auch für Fuhrparkmanager interessant): 4,8 Liter pro 100 Kilometer geben die Japaner an, wir kommen bei eher flotter und nicht gerade Sprit sparender Fahrweise auf rund 6,5 Liter. Was letztendlich auch mehr als in Ordnung ist. Fällt sofort auf: die Ruhe im Innenraum – kein „Dieselnageln“, dieser Vierzylinder verdient sich die Bezeichnung „Flüsterdiesel“!

Materialien und Verarbeitung top

Ebenfalls fein: Fahrwerk und Lenkung arbeiten so, wie man es erwarten darf: unauffällig und präzise. Und auf die Bremsen kann man sich verlassen – mehrmals (unabsichtlich) getestet …
Sollte es doch einmal brenzlig werden: Der in Burnaston (England) produzierte Avensis hat einen „Schutzengel“ serienmäßig an Bord! Name: Toyota Safety Sense. Warnt bis Tempo 140 vor einer drohenden Kollision und greift im Geschwindigkeitsbereich von 10 bis 80 km/h per Bremsassistent oder auch Notbremsfunktion ein, um einen Zusammenprall zu vermeiden oder zumindest abzuschwächen. Danke!

Auch bei den inneren Werten braucht sich der Avensis nicht vor Passat & Co. verstecken. Die Qualität der Materialien und der Verarbeitung im Innenraum ist top, der Kofferraum schluckt maximal (und bei umgelegter Fondbank) 1.609 Liter – da geht schon einiges rein. Absolut langstreckentauglich sind die Vordersitze, sie sind bequem und bieten einen guten Seitenhalt.
 


Im BVZ-Test: Toyota Avensis TS 2.0 D-4D Lounge
Karosserie: fünf Türen, fünf Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 4.820 x 1.810 x 1.480 Millimeter, Radstand 2.700 Millimeter, Wendekreis 10,8 Meter, Eigengewicht 1.610 Kilogramm, Kofferraumvolumen 543 bis 1.609 Liter.
Motor: Common-Rail-Turbodiesel, vier Zylinder, 16 Ventile, 1.995 Kubikzentimeter, 143 PS, 320 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 200 km/h, in 9,5 Sekunden auf Tempo 100, 4,8 Liter pro 100 Kilometer, 124 Gramm CO2 pro Kilometer, Euro 6.
Kraftübertragung: Frontantrieb, Schaltgetriebe (sechs Gänge).
Serienausstattung: sieben Airbags, Fahrzeugstabilitätskontrolle, Toyota Safety Sense (u. a. Spurwechselwarner, Verkehrszeichenassistent), Tempomat, Ledersitze, Multimedia-Navigations-System, Zwei-Zonen-Klimaautomatik.
Preis: ab 39.670 € (Testauto). Extra: VIP-Paket 2.331 € (u. a. Panoramaglasdach, aktives Kurvenlichtsystem).

Fazit: Es muss nicht immer ein Passat sein!