Erstellt am 10. Februar 2014, 11:51

Im NÖN-Test: Weniger ist mehr. Dacia | Der Logan MCV hat keine modernen Assistenzsysteme – trotzdem ist er ein mehr als interessantes Auto!

Eines der »ehrlichsten« Autos der Welt: Logan MCV (die drei Buchstaben stehen für »Multi Convival Vehicle«, frei übersetzt: »extrem gastliches Fahrzeug«).  |  NOEN, Christian HOUDEK
Von Thomas Vogelleitner

Autokauf ist eine emotionale Sache. Autokauf ist aber auch (gerade in Zeiten wie diesen) eine Vernunftsache.
Wer ein „vernünftiges“ Auto sucht, der kommt beim Dacia Logan MCV nicht vorbei – das derzeit beste Angebot für all jene, die viel Auto für wenig Geld haben wollen! 10.690 € kostet unser Testwagen ohne Extras, mit sinnvollen und (auch) empfehlenswerten Extras (wie Klimaanlage oder vollwertiges Ersatzrad) kommt der Kombi auf gerade einmal ca. 12.000/ 13.000 €. Der Preis ist heiß …

Im Kofferraum bietet Platz in Hülle und Fülle

Optisch hinterlässt der Logan MCV eine gute Figur – Modegags werden allerdings der Konkurrenz überlassen, der Kompaktkombi (auf Sandero-Basis) versprüht trotzdem eine Spur Lifestyle. Mit dem Innenraum kann man gut leben – auch wenn die einen oder anderen Kunststoffteile billig wirken (der Touch des derben Billigheimers ist aber nicht mehr vorhanden). Der Kofferraum bietet Platz in Hülle und Fülle (maximal 1.518 Liter), weil man zudem die Lehne des Beifahrersitzes umklappen kann, beträgt die Ladelänge stolze 2,74 Meter – ausreichend für eine Familie oder allerlei Freizeitaktivitäten. Naja: Die Sitze können eine Spur bequemer sein, mehr Seitenhalt bieten. Und ja, die Türen fallen nicht so satt zu wie z. B. bei einem Audi A4. Aber damit kann man gut leben.

x  |  NOEN, Christian HOUDEK
Bei der Motorisierung be-dient man sich im aktuellen Renault-Regal. Beim TCe 90 handelt es sich um einen Dreizylinder-Turbobenziner (Stichwort: Downsizing). Damit schwimmt man locker im Verkehr mit, selbst auf langen Strecken kann man sich mit dem kleinen Motor durchaus anfreunden. Die Federung ist okay, der Wagen rollt besser ab als so manche Mittelklasse-Limousine. Auch Lenkung, Bremsen und Schaltung sind nicht zu beanstanden.

Im NÖN-Test: Dacia Logan MCV TCe 90 Lauréate

Karosserie: Kombi, fünf Türen, fünf Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 4.492 x 1.733/ 1.994 (ohne/mit Außenspiegeln) x 1.550 Millimeter, Radstand 2.634 Millimeter, Eigengewicht 1.113 Kilogramm, Anhängelast gebremst 1.150 Kilogramm, Kofferraumvolumen 573 bis 1.518 Liter.
Motor: Turbobenziner, drei Zylinder, zwölf Ventile, 898 Kubikzentimeter, 90 PS, 135 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 175 km/h, in 11,1 Sekunden auf Tempo 100, 5,0 Liter Super 95 pro 100 Kilometer, 116 Gramm CO2 pro Kilometer.
Kraftübertragung: Frontantrieb, Schaltgetriebe (fünf Gänge).
Preis & Ausstattung: ab 10.690 € (plus Auslieferungspauschale 217,44 €). Serienmäßig: vier Airbags, ESP mit Antriebsschlupfregelung, Berganfahrhilfe, CD/MP3-Radio. Optional: Klimaanlage 672 €, 15-Zoll-Alufelgen 456 €, Komfortpaket (u. a. Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer) 360 €, Radio-
Navigationssystem (mit Bluetooth) 204 €, Einparkhilfe hinten 180 €, vollwertiges Reserverad (mit Stahlfelge) 84 €.
Plus & Minus:
+ der Preis
+ der Kofferraum
+ fährt sich für ein „Billigmodell“
angenehm erwachsen
– keine Kopf-Airbags möglich
– innen einfache(re) Materialien
Fazit:
bestes Preis/Raum-Verhältnis!