Erstellt am 27. Juni 2016, 09:31

von Thomas Vogelleitner

Lexus RX 450h President. Angasen sollen andere. Der RX 450h ist eher der gemütliche Typ. Einsteigen – und das Autofahren genießen.

Der RX ist ein SUV der Toyota-Premiummarke Lexus. Ursprünglich war er gar nicht für Europa vorgesehen, 2000 wurde er bei uns dann doch eingeführt. Weltweit wurden bis zum heutigen Zeitpunkt rund 2,2 Millionen RX verkauft – das ist ein Drittel der gesamten Lexus-Verkäufe. Ein Ladenhüter sieht anders aus …


Jetzt ist die vierte Generation am Markt. Sie soll auch in Europa ihre (mehr) Käufer finden – auf unserem Kontinent wurde der RX bis dato (im Vergleich zu Konkurrenten wie X5, GLE oder Cayenne) nämlich eher in homöopathischen Dosen verkauft.
Optisch fällt der Lexus sofort auf. Das liegt in erster Linie am markanten und gigantischen Kühlergrill (Name: Diabolo) – er nimmt fast die komplette Wagenfront ein. Wow! Wir finden ihn einfach nur cool. Insgesamt hinterlässt der RX einen selbstwussten und athletischen Eindruck. Damit aber kein Irrtum entsteht: Ein böser Bub ist der RX nicht …

Souveräner Highway-Gleiter


Denn in Österreich gibt es den RX ausschließlich mit Hy-bridantrieb (mit insgesamt drei Motoren und einer Systemleistung von 313 PS, auf Knopfdruck kann man auch kurz rein elektrisch fahren). Das heißt: sparsam und sauber. Und mit der stufenlosen Automatik wird man zum gemütlichen Dahingleiten erzogen (was in Zeiten wie diesen eh nicht schlecht ist).

Denn auf besonders schnell gefahrenen Autobahnetappen nervt die stufenlose Automatik ein wenig, sie lässt beim Beschleunigen den Benzinmotor aufheulen. Aber daran gewöhnt man sich bzw. ändert eben den Fahrstil. Der Nippon-SUV federt geschmeidig, ist ein souveräner Highway-Gleiter und punktet durch niedrige Fahrgeräusche. Zudem wirkt die Verarbeitung gediegen und solide – und das Platzangebot ist großzügig.

Im Test: Lexus RX 450h President

Karosserie: fünf Türen, fünf Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 4.890 x 1.895 x 1.685 Millimeter, Radstand 2.790 Millimeter, Eigengewicht 2.210 Kilogramm, Anhängelast gebremst 2.000 Kilogramm, Kofferraumvolumen 539 bis 1.612 Liter.

Motor: Hybrid – V6-Benziner-Direkteinspritzer: 3.456 Kubikzentimeter, 262 PS, 335 Newtonmeter; Elektromotor vorne: 167 PS, 335 Newtonmeter; Elektromotor hinten: 68 PS, 139 Newtonmeter; Gesamtsystemleistung 313 PS, Höchstgeschwindigkeit 200 km/h (abgeregelt), in 7,7 Sekunden auf Tempo 100, 5,5 Liter Super 95 pro 100 Kilometer, 127 Gramm CO2 pro Kilometer.
Kraftübertragung: Allradantrieb, stufenloses Automatikgetriebe.

Preis & Serienausstattung: 87.700 €
(Testauto, sieben Prozent NoVA) – sieben Airbags, Fahrzeugstabilitätskontrolle, Berganfahrhilfe, adaptiver Abstandstempomat, Spurhalteassistent, Head-up-Display, Alarmanlage, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Navigationssystem, Mark-Levinson-Soundsystem, Lederausstattung.
Fazit: Lexus, sauberer Luxus!