Erstellt am 09. August 2016, 10:32

von Michaela Fleck-Regenfelder

Opel Astra Sports Tourer. Das nennt man Ladevolumen! Bis zu 1.630 Liter schluckt der Astra Sports Tourer – die Kombiversion vom „Car of the Year 2016“.

... nimm dein kleines Schwesterlein ... und drei Koffer, fünf Taschen, ein Schwimmbrett, zwei Fischernetze, drei Paar Wanderschuhe sowie ein Sandkübelchen noch dazu ...

Und dann? Ist noch immer reichlich Platz. Schließlich ist der Astra dem Kompaktformat schon lange entwachsen. Und der Sports Tourer längst mehr als ein Kombi. 540 Liter stehen am Datenblatt, aber das ist erst der Anfang (vom Volumen). Schluss ist erst bei 1.630 Litern und bei 1.872 Millimetern (Ladelänge) hinter den Vordersitzen.

Dabei fährt sich der Rüsselsheimer ziemlich handlich. Und knackig noch dazu – wenn man den neuesten Turbobenziner unter der Haube hat. Hektisch wird es mit 200 PS so gut wie nie. Das liegt am feinen Schaltgetriebe, und auch am gutmütigen Fahrwerk. Dafür ist man schneller am See – und dank der vielen Goodies auch schneller und vor allem sicher(er) wieder daheim. Beruhigend: automatische Unfallhilfe … Danke!

 NÖN-Test: Opel Astra Sports Tourer 1.6 Turbo Direct Injection Innovation

 Karosserie: fünf Türen, fünf Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 4.702 x 1.871 x 1.510 Millimeter, Radstand 2.662 Millimeter, Wendekreis 11,05 Meter, Eigengewicht 1.393 Kilogramm, gebremste Anhängelast 1.650 Kilogramm, Kofferraumvolumen 540 bis 1.630 Liter.

Motor: Benziner, Turbo, Direkteinspritzer, vier Zylinder, 1.598 Kubik-zentimeter, 200 PS, 280 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 235 km/h, in 7,7 Sekunden auf Tempo 100, 6,2 Liter Super 95 pro 100 Kilometer, 142 Gramm CO2 pro Kilometer, Abgas-norm Euro 6.

Kraftübertragung: Frontantrieb, Schaltgetriebe (sechs Gänge).

Preis & Serienausstattung: 27.790 € (Testauto) – sechs Airbags, ESP, Tempomat, Frontkamera (Abstandsanzeige, Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung, Verkehrsschild- und Spurhalteassistent), elek-trische Heckklappe mit Fußsensor, OnStar (Online- und Service-Assistent), Zwei-Zonen-Klimaautomatik.

Fazit: Ganz schön groß!