Erstellt am 12. September 2016, 09:32

von Michaela Fleck-Regenfelder

VW Passat GTE Variant. Sparen können andere auch. Aber kaum einer – vor allem: kaum ein Kombi – wie der Passat GTE Variant. Der braucht gerade einmal (ab) 1,6 Liter …

Grün ist – rein äußerlich – gar nichts an ihm. Dafür hat er einiges Blaues an sich, der Passat GTE Variant. Etwa ein kleines, blaues Kürzel am Hintern. Ein feines, blaues Band am unteren Ende der Motorhaube. Blitzblau leuchtende Bremssättel zwischen den Speichen. Oder zarte blaue Nähte am Lederüberzug innen.

Für Eingeweihte heißt das: Achtung, Hybrid! Genauer: Plug-in-Vollhybrid. Das funktioniert in der Mittelklasse ebenso gut wie im Bestseller Golf. Hat ganz viel Kraft (mit 218 PS Systemleistung braucht man sich vor keinem Sportler verstecken) und ganz wenig Verbrauch (elektrisch/emissionsfrei kommt man fast 50 Kilometer weit, insgesamt rund 1.050 Kilometer).

 Absolut langstreckentauglich

 Zwischen Strom und Benzin und Hybrid lässt sich ganz easy per Knopfdruck umschalten. Gestartet wird grundsätzlich im Elektromodus. Die GTE-Taste ist der Schlüssel zu sportlichem Schub: Klingt zwar ein wenig angestrengt, liefert aber bereitwillig flotten Vortrieb. Das spacige Active-Info-Display verrät jederzeit den Batteriestatus.

Das Doppelkupplungsgetriebe (es sind übrigens drei Kupplungen im Einsatz, die dritte sorgt für eine Entkoppelung des Benzinaggregats von der Antriebsachse, wenn sich der Wagen zum Beispiel in der Gleit- bzw. Segelphase befindet) fühlt sich fast so an wie Fliegen. Ladezeit der Lithium-Ionen-Batterie?

Je nach Stromangebot zwischen zwei Stunden 30 Minuten (Wallbox) und vier Stunden 15 Minuten (Haushaltssteckdose). Fahreindruck? Typisch VW, typisch Passat – absolut langstreckentauglich. Beeindruckend die Art und Weise, mit welch souveräner Durchzugskraft die Allianz aus Benzin- und Elektromotor den Wolfsburger beflügelt.

Im NÖN-Test: VW Passat GTE Variant

Karosserie: Kombi, fünf Türen, fünf Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 4.767 x 1.832 x 1.516 Millimeter, Radstand 2.786 Millimeter, Wendekreis 11,7 Meter, Eigengewicht 1.735 Kilogramm, Anhängelast gebremst 1.600 Kilogramm, Kofferraumvolumen 483 bis 1.613 Liter.
Motor: Plug-in-Vollhybrid – Benzin-motor (Turbo, Direkteinspritzung, vier Zylinder, 1.395 Kubikzentimeter, 156 PS, 250 Newtonmeter) und Elektro-motor (115 PS), Systemleistung: 218 PS, Systemdrehmoment 400 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 225 km/h (im E-Mode sind bis zu 130
km/h möglich), in 7,6 Sekunden auf Tempo 100, 1,6 Liter Super 95 bzw. 12,4 kWh pro 100 Kilometer, 37 Gramm CO2 pro Kilometer, Abgas-norm Euro 6. Vier Fahrmodi stehen zur Auswahl: E-Mode, Hybrid, Battery Charge und GTE.
Kraftübertragung: Frontantrieb, Doppelkupplungsgetriebe (sechs Gänge).
Preis & Serienausstattung: 49.220 € (Testauto, null Prozent Normverbrauchsabgabe) – sechs Airbags, ESP (mit Gegenlenkunterstützung und
Gespannstabilisierung), elektronische Parkbremse, Start/Stopp-System, automatische Distanzregelung mit Frontassist, Parkpilot, Drei-Zonen-Klimaautomatik, beheizbare Vordersitze, Audiosystem, Bluetooth. Extra: Premium-Paket (mit Active-Info-Display, Navigationssystem, elektrischer Heckklappe und LED-Kurvenlicht) 1.371,60 €.
Fazit: Großer Sparmeister!