Erstellt am 05. März 2012, 00:00

Innen größer als außen. SKODA / Wer Großes vorhat, darf das Kleine nicht außer Acht lassen: Der neue Citigo entpuppt sich als properes Auto für Stadt und Speckgürtel. Einstiegspreis? Noch unter 10.000 !

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON ALEXANDER SEGER

Am Weg zum größten Fahrzeughersteller der Welt darf man keine Nische auslassen, erst recht nicht, wenn es das boomende Marktsegment (wie das der wirklich kleinen Kleinwagen) ist: Für 2019 werden hier weltweit 8,2 Millionen Verkäufe hochgerechnet. So präsentiert der VW-Konzern mit dem 3,56 Meter langen bzw. kurzen Skoda Citigo die bereits dritte Variante des Miniatur-Viersitzers, der mit seinen nahezu identen Geschwistern VW up! und Seat Mii in Bratislava produziert wird.

Gemeinsam besitzen sie den mit 251 Litern größten Kofferraum (mit umgeklappter Fondbank sind es 959 Liter) im Wettbewerb und die größte Innenbreite – gefühlt sitzen zwei Erwachsene in einem Skoda Fabia oder VW Polo beengter als
im „Winzling“. Pfiffige Details zur Befestigung von Einkaufs-
sackerln oder Handtaschen sollen der anvisierten Kundenschicht den Alltag erleichtern – „simply clever“ eben. Natürlich gibt es auch bei einem derart durchdachten Konzept noch Möglichkeiten zur Verbesserung. So ist zum Beispiel das Lenkrad nur höhenverstellbar, die Sitzlehne rastet nur in groben Stufen ein und der Fensterheber muss zum kompletten Öffnen/Schließen der Scheibe die ganze Zeit gehalten werden.

Lobenswert ist der fair gemessene Spritverbrauch: Der 1,0-
Liter-Benziner (ein Dreizylinder) mit 75 PS wird mit einem Normwert von 4,7 Litern angepriesen – auf unserer 200-Kilometer-Testrunde haben wir ohne sonderliche Anstrengungen durchschnittlich 4,8 Liter verbrannt. Die Fahrleistungen – Elastizität, Geräusche, Federungskomfort – lagen dabei deutlich über den Erwartungen. Der 60-PS-Benziner (ebenfalls 1,0 Liter Hubraum, ebenfalls ein Dreizylinder) plagt sich beim Mithalten des Verkehrs (vor allem außerhalb der Stadt) spürbar mehr. Da heißt es öfter, gleich zwei (der insgesamt fünf) Gänge zurückzuschalten.

Der Citigo wird als Drei- und Fünftürer zu haben sein. Die GreenTec-Version (Start/Stopp, Bremsenergierückgewinnung, rollwiderstandsoptimierte Reifen – ab 4,1 Liter pro 100 Kilometer, ab 96 Gramm CO2 pro Kilometer), eine Version mit automatisiertem Schaltgetriebe sowie eine Erdgasvariante werden „etwas später“ nachgereicht. Diesel? Fehlanzeige.

Ein Highlight im Klein(st)wagensegment: City Safe Drive. Die optional erhältliche automatische Notbremsfunktion hilft, Auffahrunfälle in der Stadt zu vermeiden. Danke!

 

 

Für Skoda ist der Citigo „ein generationenübergreifendes Auto“ – ideal für Jung & Alt. Und sicher ist er auch noch: fünf Sterne beim EuroNCAP-Crashtest.

SKODA