Erstellt am 19. Dezember 2012, 09:33

Interessante Alternative. Lexus / Wer Lexus sagt, muss im selben Atemzug auch Hybrid sagen. Die Toyota-Premium- tochter produziert Hybride, die sich verdammt sportlich fahren lassen – siehe GS 450h.

 |  NOEN
Von Thomas Vogelleitner

Beim Ampelstart lässt der GS 450h viele (Sport-)Autos schlecht aussehen. Das ist vor allem dem Elektromotor zu verdanken, sein sofort anliegendes Maximaldrehmoment ist für solche Spurts geradezu prädestiniert. Der V6-Benzinmotor ist ebenfalls „woohhhh“ und würde schon allein reichen. Aber es ist vor allem diese Selbstverständlichkeit, mit der das System arbeitet: Es trifft immer die richtige Wahl, reagiert direkt, dynamisch und trotzdem sanft. Das souveräne Gleiten macht Spaß, wirkt nach einem langen Arbeitstag so richtig entspannend. 5,9 Liter Verbrauch versprechen die Japaner je 100 Kilometer – das ist für ein Fahrzeug mit insgesamt 345 PS ein beachtlicher Wert! Naja, angesichts dieser PS-Zahl konnten wir häufiger auch einem stärkeren Tritt aufs Gaspedal nicht widerstehen  – und sieben Liter können sich dann auch noch sehen lassen.

Der GS 450h ist ein Vollhy-brid. Das heißt: Die Limousine kann man per Knopfdruck auch rein elektrisch fahren – somit völlig emissionsfrei, bis rund 60 km/h, an die zwei Kilometer weit. Effizienz gelingt nicht durch große E-Reichweiten, sondern durch die clevere Kooperation der Antriebe. Die beherrscht derzeit wohl keiner so vollendet wie Lexus.

Optisch hinterlässt der Wagen einen coolen Eindruck. Cool lässt er sich auch bewegen. Er kurvt schneidig ums Eck, gibt über die präzise Lenkung genügend Rückmeldung. Alles schnell, agil, für die Größe handlich und sehr sicher.


Im NÖN-Test:
Lexus GS 450h
Preis. Ab 59.800 €, Version Business – acht Airbags (auch Knie-Airbags für Fahrer und Beifahrer), Fahrzeugstabilitätskontrolle, Fahrmodusselektor, Berganfahrhilfe, Tempomat, Bi-Xenon-Scheinwerfer, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Audiosystem, schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, Alarmanlage.

Karosserie. Länge x Breite x Höhe 4.850 x 1.840 x 1.455 Millimeter, Radstand 2.855 Millimeter, Eigengewicht 1.820 Kilogramm, Kofferraumvolumen 465 Liter (nicht erweiterbar, Batterie hinter Fondlehne).

Motor. Hybrid – Benzinmotor: sechs Zylinder, 3.456 Kubikzentimeter, 292 PS, 352 Newtonmeter; Elektromotor: 200 PS, 275 Newtonmeter, Nickel-Metallhydrid-Batterie; Systemleistung 345 PS, Höchstgeschwindigkeit 250 km/h, in 5,9 Sekunden auf Tempo 100, 5,9 Liter Super Plus pro 100 Kilometer, 137 Gramm CO2 pro Kilometer.

Kraftübertragung. Heckantrieb, stufenlos variables Automatikgetriebe.