Erstellt am 31. August 2015, 08:45

von Thomas Vogelleitner

Kia Sorento 2.2 CRDi ISG im BVZ-Test. Mit dem Sorento haben die Koreaner einen interessanten SUV im Programm. Angetreten wird (unter anderem) gegen einen Audi Q5 und einen BMW X3.

Mit dem Allradantrieb von Magna (made in Austria) macht der Sorento auch abseits der Straße eine gute Figur- ist jedoch kein Hardcore-Offroader, soll/muss er aber auch nicht sein!  |  NOEN, Kia
SUVs sind derzeit gefragte Autos – das einzige Segment, das derzeit boomt, und ein Ende ist nicht in Sicht … Kia hat mit dem Sorento einen Fullsize-SUV im Programm.

Das Kia-Flaggschiff

Wooohh! Das Kia-Flaggschiff ist eine stattliche Erscheinung, selbstbewusst steht es da, aufgrund seiner Größe ist es ideal für Kind & Kegel, hat zudem ein gediegenes Cockpit – Wohlfühl-Ambiente ist angesagt. Auf Wunsch auch als Siebensitzer erhältlich. Die Frontpartie soll übrigens (so die Koreaner) an
einen Wolf erinnern.

Fahreindruck? Ein Wagen zum Reisen, nicht zum Rasen! Mit 200 Diesel-PS hat man ausreichend Power unter der Motorhaube, leise und lässig ist man unterwegs. Ein gemütlicher Kilometerfresser, der im Sportmodus aber auch giftig sein kann. Mit dem Allrad- antrieb (denkt dank intelligenter Steuerung voraus) durchfährt man auch schnelle Kurven locker – nahe an der Ideallinie. Die dritte Sorento-Generation ist ein großer Schritt nach vorne. Neben dem harmonischen Gesamtpaket sollte man das siebenjährige Sorglos-Paket nicht vergessen …


Im BVZ-Test: Kia Sorento 2.2 CRDi ISG AWD Platin

Karosserie: fünf Türen, fünf Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 4.780 x 1.890 x 1.685 Millimeter, Radstand 2.780 Millimeter, Wendekreis 11,0 Meter, Eigengewicht 1.842 Kilogramm, Anhängelast gebremst 2.000 Kilogramm, Kofferraumvolumen 660 bis 1.732 Liter.

Motor: Diesel, Turbo, Direkteinspritzung (Common Rail), vier Zylinder,16 Ventile, 2.199 Kubikzentimeter, 200 PS, 441 Newtonmeter, Höchst geschwindigkeit 200 km/h, in 9,6 Sekunden auf Tempo 100, 6,6 Liter pro 100 Kilometer, 174 Gramm CO2 pro Kilometer, Abgasnorm Euro 6b.

Kraftübertragung: permanenter Allradantrieb, Automatikgetriebe (sechs Gänge).

Preis & Serienausstattung: ab 53.490 e (Testauto, der günstigste Sorento kostet 40.990 e) – sechs Airbags, elektronische Stabilitätskontrolle, automatische Niveauregulierung, Berganfahrassistent, Start/Stopp System, Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Lenkradheizung, Navigationssystem, Soundsystem, Bluetooth, Vollledersitze.

Fazit: Starker Typ!