Erstellt am 02. April 2012, 00:00

Kinder, Küche, Kabinett. SKODA / Der Roomster hat für alle was! Für Teamtrainer, Familienausflügler, Hobbygärtner … Und, als Family, auch noch für Sparmeister.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON
MICHAELA FLECK

Sprinter wird er keiner mehr. Zu hoch das Dach, zu langsam der (Einstiegs-)Motor.

Aber schließlich steht da auch nicht Sport drauf, am Roomster. Sondern: Raum. Und von dem hat der „Zweitkleinste“ in der Skoda-Familie (der Fabia ist um 21 Zentimeter kürzer, der Yeti um einen Zentimeter länger) jede Menge. Für kleine Kinder, große Freunde, für Surfer, Bastler, Heim- und Gartenwerker. Beachtlich die Kopffreiheit, auch bezüglich Ellbogenraum vorne braucht sich der Skoda nicht zu verstecken. Ebenfalls nicht ohne: 480 Liter Kofferraum bei voller Bestuhlung und satte 1585 Liter bei umgeklappten Rücksitzen (werden die noch ausgebaut, sind es 225 Liter mehr). Kleines Minus: Bei so viel Stauraum fehlt dann doch ein Eckchen, wo sich das Handy griffbereit (und umfallsicher) unterbringen lässt.

Unter der soliden Haube werken beim Einstiegsmodell 70 Benzin-PS. Die brauchen allerdings Drehzahlen, bis sie auf Touren kommen. Und dann ist der Motor nicht gerade leise … Top dagegen: Materialien und Verarbeitung. Toll: das Sondermodell Family – damit spart man ganze 3405 .

Ecken, Kanten und jede Menge Raum: Skoda Roomster. Hat Platz für fünf Personen – oder bis zu 1585 Liter Ladegut.SKODA