Erstellt am 21. Oktober 2013, 09:38

Klassisch mit Stoff. Opel | Mit dem Cascada kehren die Rüsselsheimer nach langem wieder zurück ins Genre der klassischen Stoffverdeck-Cabrios.

 |  NOEN, Axel Wierdemann (Adam Opel AG)
Von Thomas Vogelleitner

Der erste Eindruck zählt bekanntlich immer. Diesen meistert der Cascada mit Bravour – elegant, selbstbewusst steht er da!
Und klassisch ist er – denn die Opel-Leute haben ihn mit einem Stoffverdeck (übrigens von Magna Steyr) ausgestattet. In 17 Sekunden lässt sich das Softtop per Knopfdruck öffnen – und in 19 Sekunden wieder schließen. Das Ganze funktioniert auch per Fernbedienung – und auch während der Fahrt, bis maximal 50 km/h. Fahreindruck im offenen Zustand? Super – mit eingebautem Windschott ist es im Innenraum des Opels so windstill wie im sprichwörtlichen Auge des Sturms, selbst bei Tempo 180. Mit Windschott ist der Wagen allerdings nur ein Zweisitzer – das Teil wird nämlich direkt über der Fondbank montiert. Generell ist der Cascada ein Viersitzer, ein vollwertiger Viersitzer.

Im geschlossenen Zustand bietet der 4,7 Meter lange Wagen exzellente Geräusch- und Wärmedämmung, auch die Kopffreiheit geht in Ordnung. Wie bei allen Cabrios schrumpft auch beim Opel die rückwärtige Aussicht bei geschlossenem Verdeck auf einen schmalen Schlitz zusammen, der während der Fahrt jedoch vollkommen ausreicht. Für das Einparken gibt es einen – serienmäßige – Parkpiloten.

Unter der Motorhaube unseres Testwagens: 1,4-Liter-Turbobenziner mit 140 PS. Kein Sportwagen, sondern ein eleganter Cruiser. Reicht in Zeiten wie diesen aber allemal. Technisch basiert der Cascada auf der Astra-Plattform – das merkt man auch. Das Fahrverhalten ist absolut top, auch flottere Kurven stellen für den Viersitzer überhaupt kein Problem dar – im Gegenteil: Spaß ist angesagt!
Qualität und Verarbeitung im Innenraum sind ebenfalls top. Naja: Die Bedienung der vielen Knöpfe erfordert eine gewisse Eingewöhnungsphase – dass es anders geht, zeigt der neue Insignia.
Fazit: Der Cascada ist genau das, was Opel braucht. Ein Fahrzeug, das selbst Skeptiker wieder für die Marke interessiert. Hat ein tolles Preis/ Leistungs-Verhältnis!

Test: Opel Cascada 1.4 Turbo Cosmo
Karosserie:
Cabrio, zwei Türen, vier Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 4.696 x 1.839 x 1.443 Millimeter, Eigengewicht 1.626 Kilogramm, Kofferraumvolumen offen 280 bis 650 Liter, geschlossen 380 bis 750 Liter, maximale Laderaumlänge 1,81
Meter.
Motor:
Turbobenziner, vier Zylinder, 16 Ventile, 1.364 Kubikzentimeter, 140 PS, 200 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 207 km/h, 6,3 Liter Super 95 pro 100 Kilometer, 148 Gramm CO2 pro Kilometer.
Kraftübertragung:
Frontantrieb, Schaltgetriebe (sechs Gänge).
Serienausstattung:
vier Airbags, ESP, Traktionskontrolle, elektrische Parkbremse, Parkpilot vorne und hinten, Tempomat, Start/ Stopp-System, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Audiosystem, elektrisches Stoffverdeck (mit Fernbedienung), 18-Zoll-Leichtmetallfelgen.
Preis:
ab 29.990 €.