Erstellt am 04. April 2011, 08:06

Klein, fein, Hybrid. HONDA / 4,5 Liter pro 100 Kilometer – der Jazz Hybrid ist der erste Hybrid-Kleinwagen.

 |  NOEN
VON BEATRIX KECKEIS-HILLER

Der Jazz ist bei Honda ein Star: 3,5 Millionen Mal wurde der Micro-Van in 115 Ländern bis dato verkauft. Er ist auch ein Multitalent: Auf 3,9 Metern Länge schafft er dank der Magic-Sitze bis zu 1384 Liter Ladegut.
Seine Personen- und Gepäcktransport-Kapazität ist hoch variabel. So großzügig er Raum bietet, so sparsam geht er mit Treibstoff um. Sowohl der 1,2- als auch der 1,4-Liter-Benziner mit 90 bzw. 100 PS konsumieren im Mix nicht mehr als 5,5 Liter und emittieren maximal 126 Gramm CO2 pro Kilometer.
Honda ruht sich aber nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern bringt jetzt den Jazz Hybrid auf den Markt. Damit sind die Japaner Vorreiter: Der Jazz ist der erste Kleinwagen mit der Kopplung eines Benzin- und eines Elektro-(Hilfs-)Motors (rein elektrisch kann nicht gefahren werden)!

Zusammengespannt sind ein 1,3-Liter-Benzinaggregat mit 88 PS und ein Elektromotor mit 14 PS – ergibt unter dem Strich eine Systemleistung von 98 PS. Der Verbrauch wird mit 4,5 Liter pro 100 Kilometer angegeben, die CO2-Emission mit 104 Gramm pro Kilometer. Die Batterien kosten nur wenig an Ladekapazität – maximal stehen noch immer 1320 Liter zur Verfügung.
Kombiniert ist der Benzin-/ Elektro-Motor mit einem CVT-Getriebe (= stufenlose Automatik). In der Fahrpraxis gestaltet sich das denkbar einfach: Auf D(rive) stellen und fahren – mühelos, ruckfrei, kraftvoll. Start/ Stopp-System? Serienmäßig. In das Armaturenbrett ist Hondas bewährter Eco Assist integriert, welcher die Hintergrundbeleuchtung des Tachos nutzt, um den Fahrer über die Beeinflussung seines Fahrstils auf den Spritverbrauch zu informieren (Grün = sparsam).

Der Jazz ist neben Insight und CR-Z der derzeit dritte Honda-Hybrid – und der günstigste: ab 18.990 e. Nobel: Der Jazz Hybrid ist auch mit Lederausstattung erhältlich – ein Novum für die Jazz-Modellfamilie in Europa.
Vorausblickend in die Zukunft kündigt Honda auch einen rein elektrisch betriebenen Jazz an. Und im Übrigen betrachten die Japaner die Hybrid-Technik als Übergangslösung zur Brennstoffzellen-Technologie. Dass die funktioniert, wurde bereits mit dem FCX Clarity bewiesen.


NEU: HONDA JAZZ HYBRID
Ab 9. April.
Ab 18.990 € (drei Prozent Normverbrauchsabgabe).
Der „normale“ Jazz wurde übrigens überarbeitet – ab 13.300 €.