Erstellt am 07. Juli 2014, 08:43

von Beatrix Keckeis-Hiller

Kleiner Löwe, große Mode. | Hinter dem 108 steckt mehr als ein Zahlensprung – mehr Chic, mehr Charme und souveräne Contenance im City-Verkehr.

 |  NOEN, Peugeot
Es gibt unzählige Gründe, nach Paris zu reisen. Einer davon ist: Mode. Und nicht nur die textiler Natur, auch die des automobilen Blechs. Nicht umsonst haben die großen französischen Autohersteller ihren Sitz in oder im Großraum der Metropole an der Seine.

Nicht nur ein Fahrzeug-, sondern auch ein Mode-Statement will Peugeot mit der Erneuerung seiner Kleinstwagen-Klasse setzen. Das erstreckt sich auf weit mehr als auf den Zahlensprung von 107 auf 108, sondern neben rundum optimierter Technik auch auf gesteigerten Chic und Charme nebst souveräner Contenance vor allem im City-Verkehr. Dem zugrunde liegt nach wie vor eine Zusammenarbeit zwischen dem PSA-Konzern (Peugeot & Citroën, siehe C1) und Toyota (siehe Aygo) und weiterhin mit dem gemeinsamen Produktionsstandort Kolin, Tschechische Republik.

„Der neue 108 verkörpert die Höherpositionierung von Peugeot bezüglich Design, Qualität, Ausstattung und Motoren.“ Christoph Stummvoll, Pressesprecher Peugeot Austria

Die Weiterentwicklung der A0-Klasse-Kandidaten erfolgte, wie bereits berichtet, demnach ebenso kollektiv wie in der Vorgängergeneration. Bei der Karosseriegestaltung hatten die Kooperationspartner bis auf die vorderen Türen und die Frontscheibe freie Hand. Erst recht beim Gesamtdesign. Hier legte Peugeot den Fokus auf gesteigerte Wertigkeit (siehe Chrom-Zierrat an der Front sowie markante LED-Tagfahrleuchten) und Eigenständigkeit (siehe LED-Hecklichtdesign in Form von Katzenpfoten).

Nicht nur damit soll der kleine Löwe große Mode machen, denn dazu kommt ein breit gefächertes Offert an Individualisierungsoptionen. Ausgehend von acht Karosseriefarben (u. a. Lipizzaner-Weiß) stehen sieben Designthemen – Dressy (Hahnentritt), Dual (Stickoptik), Kilt (Schottenkaro), Diamond (Prismen), Barcode (Strichcode), Sport (Schachbrettmuster), Tattoo (florale Muster) – für Komponenten wie Außenspiegel, Instrumentenbord und Mittelspiegel – sowie drei Farbwelten zur Wahl. Neben drei- und fünftüriger Limousine kommt eine Variante mit elektrisch zu betätigendem Stofffaltdach (108 TOP!). Somit sollte kein 108er wie der andere aussehen …

Stammrevier des kleinen Löwen ist die City

Doch zurück zur Technik: Basierend auf dem Vorgängermodell wurde der 3,47 Meter kurze und 1,62 Meter schmale Winzling in punkto Fahrwerk, Lenkung sowie Bremsen optimiert. Das Ladevolumen ist leicht erhöht, auf 196 (mit Reifenpannenset, plus 30) bis 750 Liter. Die Antriebspalette umfasst drei Versionen des 1,0-Liter-Dreizylinder-Benziners mit 68 PS: 1.0 e-VTi Stopp&Start, 1.0 VTi, beide mit manueller Fünf-Gang-Schaltung, sowie 1.0 VTi ETG5 mit automatisiertem Fünf-Gang-Getriebe.

Dazu kommt ein 1,2-Liter-Dreizylinder-Ben-ziner mit 82 PS und manuellen fünf Gängen. Schon das kleinere Aggregat beweist sich als spritzig, das größere bringt noch ein Quantum mehr Sportlichkeit mit. Genügsamkeitsmeister ist der Erstgenannte, für ihn gibt Peugeot einen Normverbrauch von 3,8 Liter pro 100 Kilometer an (CO2: 88 Gramm pro Kilometer). Dieselmotor? Fehlanzeige!

Ausgerüstet werden kann der Kleine, neben Komfortdetails wie Klimaautomatik, schlüssellosem Zugang und Start & Co., optional mit MirrorLink, der Integration eines Smartphones, die auch eine Navigationssystemfunktion inkludiert.
Das Stammrevier des kleinen Löwen (ab 840 Kilogramm) ist die City. Doch konnte der 108 auch rund um den Stadtkern von Paris (der Ordnung halber: 9,6 Meter Wendekreis), auf der viel befahrenen Peripherique, als auch auf den Sträßchen durchs Vexin beweisen, dass er für Touren über Land ebenso mehr als ausreichend Temperament zum Mithalten mitbekommen hat.

Neu: Peugeot 108

Start & Preis. Bestellbar ab Mitte Juli, Markteinführung Anfang September. Ab 8.990 €.
Das Einstiegsmodell hat: sechs Airbags, ESP, Traktionskontrolle, Berganfahrhilfe, Reifendruckkontrolle, Radiovorbereitung, LED-Tagfahrlicht. Weitere Ausstattungsniveaus: Acces, Active und Allure.
Die Stoffdach-Variante 108 TOP! (ab 12.590 €) ist als Active oder Allure erhältlich.