Erstellt am 25. Juli 2011, 08:24

Kult einmal anders. MINI / Countryman heißt der erste Mini, der über vier Meter lang ist. Geblieben ist der hohe Fahrspaß des Kultwagens danke!

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON THOMAS

VOGELLEITNER

Dass ein Mini cool ist, steht außer Diskussion. Die vierte Modellreihe hört auf den Namen Countryman und ist alles andere als ein typischer Mini &

Der erste Mini, der über vier Meter lang ist. Dementsprechend angenehm das Platzangebot, hinten dürfen (optional) sogar drei Personen mit. Unser Testwagen war ein Viersitzer mit Center Rail: Vom Schalthebel bis zu den Fondsitzen erstreckt sich eine Schiene, auf der verschiedene Elemente (wie Becherhalter oder Ablagefächer für Handys) individuell positioniert werden können. Angenehm: die erhöhte Sitzposition. Auf Golf-Niveau: ab 350 Liter Kofferraumvolumen.

Er ist der erste Mini, den es (auch) mit 4x4-Antrieb gibt der Name verpflichtet. Perfekt funktioniert die Kraftverteilung zwischen vorne und hinten, blitzschnell und variabel. Im Extremfall können sogar 100 Prozent der Kraft auf nur ein Rad geleitet werden. Abseits der asphaltierten Wege macht der Crossover keine schlechte Figur. Ein Hardcore-Offroder ist er allerdings nicht, will er aber auch nicht sein.

Geblieben ist das Mini-typische Gokart-Feeling satt die Straßenlage, schnelle Kurven bringen ihn nicht aus der Ruhe, im Gegenteil, sie machen viel Spaß. Lenkt zackig ein. Passt perfekt dazu: Diesel mit 112 PS. Be-gnügt sich dank ein paar Sparmaßnahmen (wie Start/Stopp) im Schnitt mit nur 4,9 Liter. Vorbildlich!

Wird in Graz

bei Magna produziert: Coun-tryman (der erste Mini mit vier echten

Türen). Also: Made in Austria darauf können wir stolz sein! MINI