Erstellt am 27. April 2015, 11:49

von Franz Farkas

Lexus diesmal ohne Hybrid. Zweite Motorisierung: Nach 197 Hybrid-PS gibt es den NX auch mit 238 Turbo-PS. Eine feine Sache, aber eher ein Exote.

Bis zu 200 km/h schnell (abgeregelt) und ab 7,9 Liter Super 95 pro 100 Kilometer: NX 200t.  |  NOEN, Lexus
Lexus stattet seinen optisch charakterstarken NX (Stichwort: Batmobil) jetzt auch mit einem konventionellen Antrieb aus. Wobei das für die Japaner irgendwie ungewöhnlich ist – so liegt bei uns in Österreich der Hybridanteil von Toyotas Nobeltochter derzeit bei stolzen 95 Prozent.

Der erste Turbobenziner der Marke

Der erste Turbobenziner (2,0 Liter) der Marke (übrigens der weltweit erste Benzinmotor mit Twin-Scroll-Turbolader und in den Zylinderkopf integriertem 4-in-2-Abgaskrümmer, zudem hat er auch noch eine Direkteinspritzung und eine variable Ventilsteuerung) leistet im Kompakt-SUV 238 PS plus bärige 350 Newtonmeter – dazu gibt es einen cleveren Allradantrieb und eine neue sechsstufige Automatik.



Fahreindruck? Feines Ansprechverhalten ohne Turboloch, der Vierzylinder läuft so seidig wie ein Sechszylinder, angenehm die Federung (das adaptive Fahrwerk – optional erhältlich – findet mit seinen 30 Regelstufen eine gute Mischung, Unebenheiten souverän wegzubügeln), präzise die Lenkung, lediglich das sechsgängige Automatikgetriebe könnte etwas schneller ansprechen (vor allem bei Überholvorgängen gönnt es sich vor dem Zurückschalten eine kleine Pause).

Edles Ambiente im Innenraum

Typisch Lexus: Das edle Ambiente im Innenraum (Verarbeitung und Materialien sind einfach top), auch das Platzange-bot kann sich mehr als sehen lassen (maximales Kofferraumvolumen: 1.626 Liter).

Neu: Lexus NX 200t

Start & Preis. Ab sofort. Zwei Versionen: F Sport ab 66.600 € (sieben Airbags, Fahrzeugstabilitätskontrolle, Berganfahrhilfe, drei Fahrmodi, Tempomat, Alarmanlage, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Audiosystem, F-Sport-Designelemente, F-Sport-Ledersitze) und Executive ab 67.000 € (Ledersitze vorne und hinten belüftet, Lexus Card Key). Roman Sobotka (Lexus Austria) rechnet damit, dass sich rund zehn Prozent der NX-Käufer für den Turbobenziner entscheiden werden.