Erstellt am 15. Dezember 2014, 11:09

von Thomas Vogelleitner

Mini One im NÖN-Test. Fahrspaß zum Quadrat! Das „Go-Kart-Feeling“ beim Mini ist einfach einzigartig. So macht das Autofahren echt Spaß …

Der Mini (Generation Nummer 3 unter der BMW-Regie) ist erwachsen geworden. Und blieb trotzdem ganz der Alte - eine rundum sympathische und harmonische Erscheinung. Materialien und Verarbeitung sind auf einem hohen Niveau.  |  NOEN, Mini
Phänomen Mini: Er ist gefragter denn je, verkauft sich bestens – wenngleich nicht gerade ein Schnäppchen.
Das (Erfolgs-)Geheimnis des (deutschen) Engländers ist und bleibt das Fahrgefühl. Man sitzt nur wenige Zentimeter über dem Boden, selten auf Augenhöhe mit anderen Verkehrsteilnehmern, gepaart mit einer einzigartigen Spritzigkeit und Wendigkeit.

„Go-Kart-Feeling“: knackig von Kurve zu Kurve

Das vom Hersteller gerne und viel zitierte „Go-Kart-Feeling“ kann man eigentlich nur dick und rot unterstreichen – knackig geht es von Kurve zu Kurve. Der Wagen ist auf den Annaberger Kehren genauso daheim wie in den engen Gassen der Wiener Innenstadt.



Der Mini macht viel Spaß, da nimmt man gerne einen längeren Umweg in Kauf. Passt perfekt: die gute Balance zwischen agilem Handling und angemessenem Abrollgefühl. Unter der Motorhaube unseres Testwagens: Dreizylinder-Benziner mit 102 PS. Der Motor klingt gut, nicht gequält, könnte aber etwas kräftiger sein – was aber in Zeiten wie diesen durchaus okay ist.

Nicht mini: Außenlänge von 3,82 Metern

Mini nicht mehr mini: Mit einer Außenlänge von 3,82 Metern ist der Viersitzer schon ein ordentliches Stück Auto (hat aber weiterhin noch die Lizenz zum Einparken). Das Raumangebot im Fond ist trotzdem nur bedingt langstreckentauglich.

Im NÖN-Test:
Mini One

Karosserie: drei Türen, vier Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 3.821 x 1.727 x 1.414 Millimeter, Radstand 2.495 Millimeter, Wendekreis 10,8 Meter, Eigengewicht 1.090 Kilogramm, Kofferraumvolumen ab 211 Liter.

Motor: Benziner, Turbo, Direkteinspritzer, drei Zylinder, zwölf Ventile, 1.233 Kubikzentimeter, 102 PS, 180 New-tonmeter, Höchstgeschwindigkeit 195 km/h, in 9,9 Sekunden auf Tempo 100, 4,6 Liter Benzin (ROZ 91-98) pro 100 Kilometer, 108 Gramm CO2 pro Kilometer, Abgasnorm Euro 6.

Kraftübertragung: Frontantrieb, Schaltgetriebe (sechs Gänge).

Preis & Serienausstattung: ab 17.940 € – serienmäßig: sechs Airbags, Dynamische Stabilitäts- und Traktionskontrolle, Klimaanlage, Audiosystem (AUX-IN-sowie USB-Anschluss), Start/Stopp-Funktion, Schaltpunktanzeige, Bremsenergierückgewinnung. Optional: Austrian Chili Paket 2.778 € (z. B. Leichtmetallräder, Sportsitze vorne, Klimaautomatik, Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion).

Fazit: Lifestyle. Kult. Erfolgstyp.